Neujahrsempfang der NÖ Wirtschaftskammer

Zwazl: Starken Wirtschaftsstandort besser vermarkten

St.Pölten (NLK) - "Wir gehen optimistisch und selbstbewusst in das neue Jahr 2001", betonte die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, KR Sonja Zwazl, gestern beim traditionellen Neujahrsempfang der Interessenvertretung. Sie konnte zahlreiche Gäste von Politik, Wirtschaft und Verwaltung begrüßen, an der Spitze Landesrat Ernest Gabmann und Landtagspräsident Mag. Edmund Freibauer. Zwazl verwies auf die ausgezeichneten Wirtschaftsdaten Niederösterreichs, vor allem auf die Rekordbeschäftigung und auf die höchste Zahl an Neugründungen. Das Image entspreche allerdings nicht diesen hervorragenden Eckdaten, es sei notwendig, Niederösterreich als starken Wirtschaftsstandort besser zu vermarkten. An die Bundesregierung appellierte die Kammerpräsidentin, "die Sozialpartner nicht links liegen zu lassen", und forderte mehr Flexibilität bei der Aufnahme von ausländischen Fachkräften und Spezialisten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK