Sima fordert Total-Offensive der Bundesregierung für Temelin-UVP - Alibi-Überprüfung durch Atomlobby verhindern

Auch österreichische Experten im Untersuchungs-Team

Wien (SK) Eine Total-Offensive der österreichischen Bundesregierung für die Gesamt-UVP in Temelin forderte Donnerstag SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima nach dem gestrigen Beschluss der Prager Regierung zu einer UVP. "Während in Prag die Weichen nun gestellt sind, hüllt sich die österreichische Bundesregierung in Schweigen und scheint nur abzuwarten", kritisiert Sima die Untätigkeit scharf. Die in Prag vereinbarte Überprüfung lasse nach Ansicht Simas nichts Gutes erwarten. "Der für die UVP anberaumte Zeitplan bis Ende Mai ist angesichts des alarmierenden Sicherheitszustandes des Atomkraftwerkes entschieden zu kurz. Es ist zu befürchten, dass die tschechische Atomlobby eine Alibi-UVP zur Beruhigung der Österreicher durchführen will, was unbedingt verhindert werden muss", so Sima gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Darüber hinaus vermutet die Umweltsprecherin, dass von Prager Seite geplant ist, lediglich bereits vorhandenes Material für die Überprüfung heranzuziehen. "Vermutlich sollen stapelweise alte Dokumente durchgeforstet werden. Dabei muss das gesamte AKW erneut und äußerst gründlich überprüft werden, ansonsten macht die in Melk vereinbarte UVP keinen Sinn." Was die Zusammensetzung des Expertenteams betrifft, so fordert Sima die unbedingte Einbeziehung auch österreichischer Experten. "Die Bundesregierung muss endlich klarmachen, dass eine UVP ohne Experten aus Österreich nicht akzeptabel ist. Österreich ist als Nachbarstaat vom grenznahen AKW Temelin unmittelbar betroffen. Deshalb ist auch die Parteienstellung Österreichs im vereinbarten UVP-Verfahren mehr als eine Selbstverständlichkeit", so Sima abschließend. (Schluss) ns/mm

Rückfragehinweis: Ulli Sima, 0664/23 063 67

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK