Cap fordert Aufklärung von Morak über geplante Umstrukturierung in Kunstsektion

"Keinerlei sachpolitische Notwendigkeit" - Cap sieht parteipolitische Motive

Wien (SK) SPÖ-Kultursprecher Josef Cap verlangt von Kunststaatssekretär Morak dringend Aufklärung über die geplante Umstrukturierung in der Kunstsektion. Laut Medienberichten will Morak die beiden Literatur- und die beiden Filmabteilungen jeweils zusammenlegen. Für diese Vorhaben könnten, wie Cap am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst betonte, weder sachliche Gründe noch Einsparungsgründe geltend gemacht werden. Cap sieht darin "allein parteipolitisch motivierte Personalpolitik; es ist die Vermutung anzustellen, dass Morak plant, blau-schwarze Vertrauenspersonen mit Posten zu versorgen". **** (Schluss) wf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK