DON BOSCO FEST - 31. JÄNNER 2001

Die katholische Kirche feiert jedes Jahr am 31. Jänner den Gedenktag des Heiligen Johannes Bosco (1815-1888). Der Jugenderzieher und Sozialpionier wagte es, gegen den Strom der Zeit zu schwimmen und hat nichts an Aktualität verloren

Wien (OTS) - PÄDAGOGIK DON BOSCOS

Don Bosco - Patron der katholischen Presse, der Sportler, der Jugend... - sagte: "In jedem Kind, und sei es noch so schlimm, gibt es einen guten Kern, den es zu erreichen gilt."

Im 19. Jahrhundert lernte Don Bosco die Not junger Menschen kennen, die es ohne Ausbildung und Arbeit auf der Suche nach sozialem Aufstieg vom Land in die Stadt zog. Er unterstützte soziale Initiativen für die an den Rand der Gesellschaft gedrängten Jugendlichen und gründete "Oratorien", Heime der offenen Tür, die zugleich ein Zuhause, ein Spielhof, ein Ausbildungszentrum und eine Pfarre waren.

BEZUG ZUR GEGENWART

Im Geiste ihres Gründers arbeiten heute die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Schwestern weltweit in 126 Ländern auf dem Gebiet der Erziehung und Ausbildung. In Österreich sind es 21 Einrichtungen, darunter offene Jugendzentren in Wien, Amstetten, Linz, Graz und Klagenfurt, die speziell in Ballungszentren jungen Menschen ein räumliches und personales Angebot machen. Jugendliche sind keine einfachen Adressaten der Erziehung, sondern auch Partner und Reisegesellen, so wie Don Bosco es öfters formulierte: "Nur wenn sich die Erzieher für die Vorlieben der jungen Menschen interessieren und diese manchmal sogar teilen, werden auch die Jugendlichen etwas annehmen können, was man ihnen für ihr Leben mitgeben will."

BILDUNG UND PRESSE

Mitte des 19. Jahrhunderts war man in Italien bestrebt, das Bildungsniveau zu heben - Buchdruck und Presse spielten dabei eine wichtige Rolle. 1877 gründete Don Bosco das Bollettino salesiano (Salesianische Nachrichten), das heute weltweit in 52 Ländern, 30 Sprachen und auch in Österreich erscheint. Er verstand es als Teil seiner Berufung zum Erzieher der Jugend und des Volkes. Übertragen auf die Gegenwart spielt die Nutzung moderner Kommunikations-medien in den Don Bosco Einrichtungen eine wichtige Rolle, um im Sinne Don Boscos "beizutragen, damit das Leben junger Menschen gelingt".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rosemarie Welser
Ref. f. Öffentlichkeitsarbeit
Salesianer Don Boscos
Tel.: 01/878 39-520
Fax: 01/878 39-27
presse@donbosco.at
www.donbosco.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS