Wiener ÖAAB: "Chancen nützen, Familie und Beruf zu vereinbaren"

Wien, (OTS) Der Landesobmann des Wiener ÖAAB, GR Dr. Matthias Tschirf, erinnerte am Mittwoch in einem Pressegespräch im Betriebskindergarten der Wiener Wirtschaftsuniversität daran, dass nur ausreichende Kinderbetreuungseinrichtungen den Familien die Chance geben, Familie und Beruf zu vereinbaren. Ein breites und vielfältiges Angebot mit hoher Qualität sei nötig. Auch die Betriebe müssten mitspielen. Die Wiener Unternehmungen seien bereit, ihre Mitarbeiterinnen durch die Errichtung von Betriebskindergärten und Tagesmüttern zu unterstützen.

GR Ingrid Lakatha sagte, in Wien sei der Bedarf an Kindergärten für die 3-6jährigen nahezu abgedeckt, es fehlten Krippenplätze für die Kleineren sowie Tagesmütter. Die Versorgung sei aber regional unterschiedlich, während am Stadtrand Mangel an Kindereinrichtungen bestünde, gebe es in den Innenbezirken fast
ein Überangebot. Kritik übte Lakatha an den oft rigiden Öffnungszeiten öffentlicher Kinderbetreuungseinrichtungen. (Schluss) fk/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
e-mail: kuc@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK