Nexen steht vor dem Erwerb eines Erdölfelds in Australien

Calgary (ots-PRNewswire) - Nexen Inc. (TSE und NYSE: NXY) gab am
16.
Januar 2001 bekannt, dass die Firma ihr Vorkaufsrecht für den Erwerb der 50%igen Beteiligung der BHP Petroleum Ltd. am Erdölvorkommen Buffalo vor der Küste Australiens zum Preis von US$21 Millionen ausgeübt hat. Die Transaktion unterliegt der Zustimmung der Regulierungsbehörden. Sie würde die Beteiligung von Nexen an dem Vorkommen auf 100% erhöhen. Der Erwerb würde zum 01. September 2000 wirksam. Man geht davon aus, dass die Transaktion im ersten Quartal 2001 abgeschlossen sein wird.

Das Erdölfeld Buffalo befindet sich ungefähr 560 Kilometern nordwestlich von Darwin in der Timor-See. Nach Schätzungen enthielt es am 01. September 2000 erwiesene verbliebene Bruttoreserven von 6,2 Millionen Barrel. Seit Dezember 1999 wird es ausgebeutet. Derzeit produziert es täglich rund 15.000 Barrel API-Rohöl von 53 Grad mit Hilfe eines Floating Production, Storage and Offloading Vessel ("FPSO": Offshore-Plattform zur Ölförderung).

"Dies ist ein attraktiver Deal für uns," sagte Charlie Fischer, Chief Operating Officer von Nexen. "Das dort geförderte Rohöl ergibt hervorragende Nettoerträge. Bei den derzeitigen Ölpreisen würde sich die Transaktion im ersten Quartal 2001 amortisieren. Außerdem verfügen wir über fünf Probebohrstellen am Nordwestsockel von Australien, und die Einnahmen und der Cashflow vom Erdölfeld Buffalo würden uns in die Lage versetzen, die Probebohrungen viel kostengünstiger durchzuführen. Darüber hinaus würde uns die Transaktion die Kontrolle über ein FPSO verschaffen, das die Entwicklung zukünftiger Erdölvorkommen stark beschleunigen könnte, wenn das Erdölfeld Buffalo im Jahre 2002 erschöpft ist."

Nexen Inc. ist ein unabhängiges globales Energie- und Chemikalienunternehmen. Zum Hauptgeschäft gehört das Aufspüren, die Entwicklung, die Produktion und das Vermarkten von Rohöl und Erdgas in den Vereinigten Staaten, dem Jemen, Kanada, Nigeria, Australien, Kolumbien und Indonesien sowie die Produktion von Natronsalz, Ätznatron und Chlorgas in Kanada, den Vereinigten Staaten und Brasilien.

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind sog. "zukunftsbezogene Aussagen" im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, der Section 21E des United States Securities Exchange Act von 1934 und der Section 27A des United States Securities Act von 1993 nebst Änderungen. Ihrem Wesen nach unterliegen solche Aussagen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen unterscheiden können. Solche Aussagen sind im allgemeinen zu erkennen an Begriffen wie zum Beispiel "planen", "potentiell", "erwarten", "Budget" oder ähnlichen.

Die zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie weiteren Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten und Erfolge erheblich von denen unterscheiden können, die in den zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderen die folgtenden: die Marktpreise für Öl; die Fähigkeit, Rohöl zu produzieren und zum entsprechenden Markt zu transportieren; die Ergebnisse der Probe- und Entwicklungsbohrungen und der damit zusammenhängenden Aktivitäten; die Nachverhandlung von Verträgen und politische Unwägbarkeiten, einschließlich der Aktionen von Rebellen oder sonstiger Konflikte. Die Auswirkungen irgendeines dieser Faktoren auf eine bestimmte zukunftsbezogene Aussage lassen sich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit voraussagen, da solche Faktoren in wechselseitiger Abhängigkeit von weiteren Faktoren stehen. Die Maßnahmen des Managements würden daher von der Einschätzung der Zukunft unter Berücksichtigung aller verfügbaren Informationen abhängen. In dieser Hinsicht sind alle Aussagen über den Umfang der zukünftigen Erdölproduktion, die Amortisation der Transaktion, die Zustimmung der Regulierungsbehörden zur Transaktion, das zukünftige Erkunden von Erdölfeldern und die Verwendung des FPSO und die Veränderungen in diesen Bereichen zukunftsbezogene Aussagen. Nexen ist zwar der Ansicht, dass die von den zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückten Erwartungen auf der Basis der zugrundeliegenden Informationen vernünftig sind, für die zukünftigen Ergebnisse, Aktivitäten und Erfolge kann jedoch keine Garantie übernommen werden.

ots Originaltext: Nexen Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Tim Jeffery, Manager, Investor Relations, Tel.: +1-(403)-234-6984

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE