Sima: Futtermittelprobe aus Tirol bestätigt Befürchtungen

Sima bekräftigt Forderung nach Verschärfung der Futtermittelkontrollen

Wien (SK) "Unsere Befürchtungen haben sich leider bestätigt", sagte SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst zu der Futtermittelprobe aus dem Tiroler Außerfern, in der nun doch Tiermehl entdeckt worden ist. Sima bekräftigte angesichts dieses Ergebnisses noch einmal die Forderung der SPÖ nach noch mehr Futtermitteluntersuchungen. Interessant sei, ob die Probe von einem österreichischen Futtermittel oder aus Deutschland stammt, erklärte die Umweltsprecherin. Vorrangig müssten nun aber strengere Kontrollen der Futtermittel auf Tiermehl durchgeführt werden und die Kontrollen auf bäuerliche Betriebe und Zuchtbetriebe ausgedehnt werden, so Sima abschließend. **** (Schluss) ps

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK