Chorherr nennt Wahlkampfthemen der Grünen

Wien, (OTS) Die Eckpunkte des Wahlkampfes der Grünen umriss Dienstag Klubobmann Mag. Christoph Chorherr in einem Pressegespräch. Als "unerwarteten Hauptgegner" bezeichnete
Chorherr jüngst publizierte Umfragedaten, wonach die Grünen bei 22 Prozent liegen würden. Der Klubobmann sprach in diesem
Zusammenhang von Sterndeuterei und erinnerte an die Qualität der letzten Wahlprognosen. Für die Grünen sei 7,9 Prozent die Ausgangsbasis, "Zehn-Komma-Irgendwas wäre schön".

Aus Sicht der Grünen stehen zwei Zukunftsmodelle zur Wahl:
Modell 1 "es bleibt wie es ist" und Modell 2 "Innovation und Veränderung mit den Grünen". Dazu nannte Chorherr sechs Eckpunkte:

o Nachhaltigkeit und Umwelt als zentraler Punkt der Politik. Hier

reichen die Grünen Vorstellungen vom biologischen Essen in Spitälern, Heimen, Werksküchen etc. im Bereich der Gemeinde
Wien bis zur Ablehnung der geplanten Nordost-Umfahrung und
der Lobau-Autobahn.
o Thema Bildung. Hier kritisierte Chorherr die geplante Streichung

von Lehrerstellen und forderte mehr zweisprachigen Unterricht
und bessere Behindertenintegration unter dem Schlagwort "Volksschulen statt Volksgaragen".
o Thema Entfeudalisierung. Die Schlagworte von der Postenbesetzung

ohne Parteibuch, Spitzenposten nur nach Qualifikation und keine Besetzungen und Förderungen nach dem Proporzsystem sollen mit
den Grünen Wirklichkeit werden.
o Thema Frauenpolitik. Besonders bei den Spitzenposten-Besetzungen

im Wiener Magistrat sollen mehr Frauen Berücksichtigung finden.
o Wien - weltoffene Stadt. Mehrsprachigkeit soll als Chance und

nicht als Bedrohung wahrgenommen werden. Wahlrecht und
Öffnung der Gemeindebauten für alle Wiener.
o Digitalisierung der Wirtschaft. Darauf ist Wien nach Ansicht

der Grünen derzeit nicht vorbereitet, Schwerpunkte sollen in
der Kultur- und in der Medienwirtschaft liegen.

Alle Forderungen seien betreffend ihre politische
Umsetzbarkeit und ihre Akzeptanz in der Bevölkerung gut überlegt, unterstrich Christoph Chorherr. (Schluss) js/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK