Zu Filmmuseum: Cap kritisiert Untätigkeit von Staatssekretär Morak

Wien (SK) "In der Frage des Österreichischen Filmmuseums ist Staatssekretär Morak bisher jede Antwort schuldig geblieben", kritisiert SPÖ-Kultursprecher Josef Cap. Morak habe sich dieses Themas "überhaupt nicht angenommen", so Cap am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Cap fordert Morak auf, die in der vergangenen Legislaturperiode erarbeiteten Pläne für eine österreichische Kinemathek zu realisieren. ****

Moraks Aufgabe wäre es, im Kunst- und Kulturbereich entsprechend koordinierend tätig zu sein, betonte Cap. Es sei daher unverständlich, warum Morak nicht - wo dies möglich und sinnvoll ist - für eine intensivere Zusammenarbeit des Österreichischen Filmmuseums und des Österreichischen Filmarchivs eintrete.

Cap forderte schließlich Transparenz beim Auswahlverfahren für die neue Geschäftsführung des Filmmuseums ein; bei dem anstehenden Wechsel der Geschäftsführung werde man "sehen, wie ernst es die ÖVP mit der von ihr geforderten 'Entpolitisierung' in Kunstangelegenheiten meint". (Schluss) wf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK