SP-Muttonen ortet Scheinheiligkeit in ÖVP zu zusätzlichen Computerklassen

Realität im Schulalltag ist eine andere

Wien (SK) "Es ist erfreulich, dass die ÖVP nun endlich die Notwendigkeit nach verstärkter EDV-Ausbildung im Rahmen zusätzlicher Computerklassen eingesehen hat und damit eine unserer wiederholt genannten Forderungen realisieren möchte", reagierte SPÖ-Abgeordnete Christine Muttonen auf die gestrige Aussage von Bundeskanzler Schüssel im Rahmen des ÖVP-Bundeskongresses in Alpbach. "Ich frage mich allerdings, ob Schüssel eigentlich jemals mit seiner eigenen Bildungsministerin kommuniziert, die die Einrichtung zusätzlicher Ausbildungsplätzen aus Budgetmangel abgelehnt hat", so Muttonen am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Konkret sei zu hinterfragen, wie sich Kanzler Schüssel die Einrichtung zusätzlicher 40 Computerklassen vorstellt, wenn aufgrund sinkender Sachbudgets und mangelnder Infrastruktur bereits derzeit bestehende Klassen geschlossen werden müssen. Ein weiteres Problem stellt die Verfügbarkeit entsprechend geschulter Pädagogen dar: "Die immer schlechter werdenden finanziellen Rahmenbedingungen und das den LehrerInnen von der Bundesregierung konsequent verpasste schlechte Image trägt nicht gerade dazu bei, Fachleute aus dem EDV-Bereich zu motivieren, sich als Vortragende in Schulen zu Verfügung zu stellen", kritisierte Muttonen.

Interessant sei auch, was die Wirtschaft tun werde, bis die IT-Bildungsoffensive angelaufen sei und erste Absolventen in den Arbeitsprozess eintreten können - dies vor allem unter dem Aspekt des FPÖ-Vetos ausländische Fachkräfte ins Land zu holen.

"Es ist im Interesse unserer Jugend zu hoffen, dass die gestrigen Ankündigungen Schüssels ernst gemeint waren und nicht nur opportune Lippenbekenntnisse darstellen - davon haben wir von der blau-schwarzen Bundesregierung im letzten Jahr genug gehört", sagte Muttonen abschließend. (Schluss) ps/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK