SP-Bauer: Realisierung der Therme Laa ist wichtiger Impuls für Grenzregion Weinviertel

Wichtiges Leitprojekt als Initialzündung für Tourismusentwicklung

Wien (SK) "Endlich ist es soweit: Nach langen Vorbereitungen und Verhandlungen ist die Realisierung der Therme Laa nun fix. Dieses Projekt bedeutet einen wichtigen Impuls und einen großen Innovationsschritt für die strukturschwache Grenzregion des Weinviertels", betonte SPÖ-Abgeordneter Hannes Bauer am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Bauer, der bei den Verhandlungen zur Realisierung und Finanzierung dieses für das nördliche Grenzland wichtigen touristischen Projektes maßgeblich beteiligt war, weist auf die hervorragende Projektvorbereitung durch die VAMED sowie auf die gut funktionierende Kooperation zwischen der Stadt, den umliegenden Gemeinden und dem Land Niederösterreich sowie den Finanzinstituten Bank Austria und Raiffeisen bei der Mittelaufbringung hin. Immerhin geht es bei der Therme Laa um ein Investitionsvolumen von 390 Millionen Schilling und 45 Millionen Schilling Infrastrukturaufwendungen für die Gemeinde.

"Durch die Realisierung der Therme Laa sollen 60 direkte und weitere 160 Arbeitsplätze indirekt bei den regionalen Betrieben geschaffen werden; das sind Größenordnungen, die in dieser Region wirklich gebraucht werden und einen wichtigen Impuls für die strukturschwache Region bedeuten. Die Therme Laa ist eine weitere wichtige Einrichtung im nördlichen Grenzland und wird neben dem Nationalpark Thayatal, Retz und Retzerland einen weiteren touristischen Anziehungspunkt erster Güte für das gesamte Grenzland darstellen", führte Bauer aus.

Die Grenzregion wird bei einer Kooperation und einer gemeinsamen Vermarktung, die sich vom Nationalpark Thayatal über das Retzerland, das Pulkautal bis hin zur Region um Laa erstrecken wird, interessante und qualitativ hochwertige Tourismus-Packages anbieten können und sich zu der attraktivsten Tourismusregion in unserem Land entwickeln, erklärte Bauer abschließend. (Schluss) se/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK