LR Schwärzler: Hilfe für Bauern durch Land und Gemeinden

Land stellt 314.000 Schilling als Entschädigung für Engerlingschäden bereit

Bregenz (VLK) - Zahlreiche Bauern im Raum Walgau waren im vergangenen Jahr von der Engerlingplage betroffen. Nach
Abschluss der Überprüfungen steht nun das genaue
Schadensausmaß fest. Auf dieser Grundlage bewilligte die Vorarlberger Landesregierung kürzlich auf Antrag von Agrar-Landesrat Erich Schwärzler 314.000 Schilling (22.800 Euro)
für die Schadensabgeltung. Die Gemeinden leisten hierzu einen Beitrag von 157.000 Schilling (11.400 Euro). ****

"Der von Land und Gemeinden gewährte Entschädigungsbeitrag
ist eine rasche Hilfe für die beroffenen Bauern, ihren durch
die Engerlingplage erlittenen Schaden zu lindern", betont
Landesrat Erich Schwärzler.

Durch das massive Auftreten der Engerlinge wurden im
Walgau 113 Hektar Grünlandflächen leicht und 153 Hektar
schwer geschädigt. Insgesamt waren 74 Bauern betroffen, sie
mussten Ertragsausfälle zwischen 20 und 90 Prozent hinnehmen. (ad/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL