Schittenhelm: Positiver Trend am NÖ-Arbeitsmarktsektor hält an

16,2 % weniger Arbeitslose im Bezirk Korneuburg

St. Pölten (NÖI) - "Trotz der kritischen Winterphase kann der Bezirk Korneuburg auf hervorragende Zahlen am Arbeitsmarktsektor zurückblicken. So sank die Arbeitslosenrate im Dezember um 16,2 % gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Mit diesen hervorragenden Zahlen liegt der Bezirk im positiven Trend Niederösterreichs", freut sich LAbg. Dorothea Schittenhelm. ****

"Die erfolgreiche Tendenz am Arbeitsmarktsektor hat sich auch im Dezember bestätigt. So gab es niederösterreichweit um 10 % weniger Arbeitslose als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Vor allem bei den über 50-Jährigen sank die Zahl gegenüber des Vergleichsmonats des Vorjahres mit 15,8 % beträchtlich. Auch bei den Jugendlichen (15 bis 25 Jahre) konnte gepunktet werden - 8,4 % weniger registrierte Arbeitslose als im Dezember 1999. Damit ist Niederösterreich in der Jugendbeschäftigung Europas Nummer 1 unter 250 Regionen", betonte Schittenhelm.

"Unsere gute Wirtschaftslage und der Beschäftigungsrekord sind das Resultat einer konsequenten und gezielten Arbeitsmarktpolitik. Die Erfolge zeigen, dass wir mit der ‚Pröll-Prokop-Initiative’ die Zeichen für die Zukunft richtig gesetzt haben. Wir werden auch weiterhin alle erforderlichen Maßnahmen setzen, um Niederösterreich als ‚Top-Ten-Region’ in Europa zu positionieren. Dazu zählen neben der ‚Pröll-Prokop-Initiative’ auch die Technologie-Offensive oder das Fitness-Programm, diese Maßnahmen sollen unsere Regionen stärken und Niederösterreich fit für Europa machen", so Schittenhelm.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI