FORMAT: Massive EU-Kritik an Sozialminister Herbert Haupt. Verbraucherkommissär Byrne erteilt optimistischer BSE-Prognose für Österreich klare Absage

Wien (OTS) - Sozialminister Herbert Haupts Aussage, innerhalb der nächsten zwei Jahre sei in Österreich kein BSE-Fall zu erwarten, stößt in Brüssel auf blankes Unverständnis. Das berichtet FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. EU-Verbraucherkommissär David Byrne erklärt im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin dezidiert: "Kein Land darf sich in Sicherheit wiegen. Es gibt keinen Grund zur Selbstzufriedenheit." Vielmehr könne man im Zusammenhang mit BSE überhaupt keine Vorhersagen treffen, kommentiert Byrne in FORMAT Haupts optimistische Prognose. Wie FORMAT weiter berichtet, entsendet Byrne am 29.Jänner eine dreiköpfige EU-Untersuchungskommission nach Österreich: Die Veterinärexperten sollen kontrollieren, ob hierzulande alle europaweit geltenden BSE-Sicherheitsstandards eingehalten werden. Sollten die Brüsseler Tester auf gravierende Mängel stoßen, stellt der Sozialminister, der "übergenaue Kontrollen" erwartet, sogar seinen Rücktritt in Aussicht. Haupt zu FORMAT:
"Sollte man nachweisen, daß wir nicht am letzten Stand der Wissenschaft agieren, ziehe ich die Konsequenzen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

D. Pesendorfer
Tel.: 0699/19525294

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS