"profil": Wiesenthal: "Das ist kein Erfolg"

Wiesenthal plädiert für Aufklärung der Bevölkerung über Vertreibung und "Arisierung"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" zeigt sich Simon Wiesenthal enttäuscht über die lange Zeit, die verstrichen ist, bis es nun zu einer weitgehenden Einigung über die Entschädigung von NS-Opfern gekommen ist. Wiesenthal: "Wenn man Unrecht 60 Jahre danach und aufgrund von Klagen anerkennt, kann man das nicht als Erfolg bezeichnen. Es stellt ja gleichzeitig die Frage, warum man nicht aus Eigenem gehandelt hat." Wiesenthal plädiert dafür, dass die Politik ernsthafte Anstrengungen unternimmt, die Bevölkerung über Vertreibung und "Arisierung" aufzuklären.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS