ORF übernimmt weitere 50 Prozent GIS-Anteile von Post

Vertragsunterzeichnung im ORF-Zentrum

Wien (OTS) - Heute, Freitag, dem 12. Jänner 2001, wurde die Erhöhung der ORF-Beteiligung an der GIS (Gebühren Info Service GmbH) von 50 auf 100 Prozent fixiert. Generaldirektor Dr. Anton Wais und Vorstandsdirektor Mag. Josef Halbmayr von der Österreichischen Post AG sowie ORF-Generalintendant Gerhard Weis und der Kaufmännische Direktor des ORF, Dr. Alexander Wrabetz, unterzeichneten heute die entsprechenden Verträge.

Bisher hielten der ORF und die Österreichische Post AG jeweils 50 Prozent der GIS-Anteile, gemäß RGG trug der ORF jedoch bereits das volle wirtschaftliche Risiko der GIS. Auf Basis der dem ORF im Rundfunkgebührengesetz (RGG) eingeräumten Möglichkeiten sowie nach Genehmigung durch den Aufsichtsrat der Post AG und das ORF-Kuratorium hält der ORF nunmehr alle Anteile an der GIS.

ORF-Generalintendant Gerhard Weis: "Für den ORF ist entscheidend, neben der wirtschaftlichen nun auch die alleinige operative Verantwortung über die GIS übernehmen zu können. Es geht schließlich um jene Gesellschaft, die für die Einbringung und Verwaltung der Programmentgelte und damit für etwa die Hälfte der Gesamtfinanzierung des ORF zuständig ist. Die operative Gestaltung der GIS in Richtung eines effizienten, modernen, serviceorientierten Gebührenmanagements durch den ORF ist wesentlich für die Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Auftrags sowie für mehr Teilnehmergerechtigkeit gegenüber den Gebührenzahlern und ist daher vor allem auch im Sinne aller Hörer und Seher."

Die seit der 50-Prozent-Beteiligung des ORF an der GIS im Dezember 1999 schon getroffenen Maßnahmen in Richtung mehr Service und Kundenorientierung (Internet-Seite, Service-Hotline etc.) und Steigerung der Anzahl der zahlenden Rundfunkteilnehmer zeigen bereits erste positive Auswirkungen und werden in Zukunft weiter verstärkt. Ende 2000 wurde mit rund 2,7 Millionen gemeldeten Teilnehmerhaushalten und -unternehmen ein neuer Rekordstand erreicht, die Zahl der Schwarzseher verminderte sich im Vorjahr signifikant.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Eva Elsigan
Tel.: (01) 87878-17611

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOA/GOA