AK Benzinpreisanalyse (1): Preisvorteil bei Diesel schmilzt dahin

Wien (AK) - Nur mehr einen Schilling pro Liter ist Diesel
billiger als Eurosuper: Das zeigt die aktuelle Benzinpreisanalyse der AK. Im Sommer waren es noch mehr als 3,20 Schilling - der Preisvorteil bei Diesel schmilzt dahin. In den vergangenen fünf Jahren entwickelten sich Benzin- und Dieselpreis parallel, seit dem Vorjahr hat Diesel deutlich mehr angezogen als Benzin. Besonders für jene Autofahrer, die ein Dieselfahrzeug wegen der niedrigeren Treibstoffpreise gekauft haben, ist das eine teure Enttäuschung, kritisiert die AK. Generell zeigt die österreichweite Preisanalyse, dass der Wettbewerb zwischen den Tankstellen zurück geht, die Autofahrer also immer weniger Wahl haben. ****

Was die rund 1,4 Millionen Autofahrer, die sich wegen des günstigeren Betriebs ein Dieselfahrzeug gekauft haben, zu ihrem Ärger an den Tankstellen schon feststellen mussten, bestätigt nun die AK Preisanalyse: Seit dem Sommer ist der Preisvorteil bei Diesel massiv geschrumpft. Während seither der Benzinpreis um fast einen Schilling wieder gesunken ist, ist der Dieselpreis um 1,20 Schilling gestiegen. Derzeit beträgt der Preisvorteil bei Diesel nur mehr 1,14 Schilling pro Liter, im Juli war Diesel noch um 3,25 Schilling billiger als der Liter Eurosuper.

In den letzten fünf Jahren entwickelten sich die Treibstoffpreise gleich. Der Preisabstand zwischen Diesel und Eurosuper betrug immer zwischen zwei und drei Schilling. Eine Tankfüllung kam einen Dieselfahrer im Schnitt um 100 bis 150 Schilling billiger. Dieser Vorteil hat viele bewogen, ein mit Diesel betriebenes Fahrzeug anzuschaffen. Seit vergangenem Sommer hat sich die langjährige Entwicklung umgedreht: Während Benzin wieder billiger geworden ist, ist der Dieselpreis weiter angehoben worden.

Durchschnittspreise für
Eurosuper Diesel
Dez 99 12,32 10,14
März 00 12,92 10,41
Juli 00 13,97 10,73
Okt 00 13,23 11,75
Dez 00 13,04 11,90

Für den Vergleich wurden die Preise Mitte Dezember an 1.664 Tankstellen in ganz Österreich erhoben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2152
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

AK Wien Presse Christian Spitaler

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW