Eder: SPÖ fordert nationales Verkehrssicherheitsprogramm

Wien (SK) Österreich müsse endlich wie viele andere europäische Staaten ein nationales Verkehrssicherheitsprogramm erstellen. Ziel eines derartigen Programms sollte die Halbierung der Anzahl der Verkehrstoten bis 2005 gegenüber 1996/1997 sein. Langfristig sei die "Vision Zero" - Straßenverkehr ohne Todesopfer "als Ziel der Verkehrssicherheitsarbeit anzustreben", erklärte Donnerstag SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder anlässlich der heute beginnenden Verkehrssicherheitstagung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit in Bad Aussee. ****

Nach wie vor seien in Österreich die Unfallzahlen im europäischen Umfeld zu hoch. So sei das Unfallrisiko hierzulande doppelt so hoch wie in Großbritannien oder Schweden. Neben dem menschlichen Leid, gehe es auch um viel Geld - 30 bis 50 Mrd. Schilling an Unfallfolgekosten. "Die SPÖ fordert in diesem Zusammenhang von der Bundesregierung konsequent ein neues Verkehrssicherheitspaket vorzulegen. Dabei sind die Hauptunfallsursachen Geschwindigkeitsübertretung, Alkohol und Drogenmissbrauch, zu dichtes Auffahren, LKW-Lenkerübermüdung durch Nichteinhaltung der Ruhezeiten in den Mittelpunkt zu rücken", so Eder.

Die Rahmenbedingungen am "Arbeitsplatz Straße" seien einer kompletten Überarbeitung zu unterziehen. Darüber hinaus sei endlich auch auf eine effektive Sanierung von Unfallhäufigkeitspunkten zu drängen. Die Griffigkeit der Straßen ist zu erhöhen, wodurch Verkehrsunfälle vermieden werden können. "In diesem Zusammenhang ist die Initiative der SPÖ auf parlamentarischer Ebene rasch abzuschließen. Schließlich sind auch weitere Maßnahmen vorzuschlagen, um die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge zu erhöhen", unterstrich der SPÖ-Verkehrssprecher.

Ein derartiges nationales Verkehrssicherheitsprogramm habe in jedem Fall ambitionierte und nachvollziehbare Zielsetzungen zu beinhalten, und müsse sowohl auf Regierungs- als auch auf Nationalratsebene beschlossen werden. "Die SPÖ bietet dazu ihre Mitarbeit an", schloss SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder. (Schluss) ns/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK