Eco Plus fordert Mitteleuropakonzept:

Grundlage für Verhandlungen mit Reformstaaten

St.Pölten (NLK) - Die niederösterreichische regionale Entwicklungsagentur Eco Plus fordert ein sogenanntes "Mitteleuropakonzept", das von Bund und Ländern gemeinsam erstellt werden soll. Das Konzept soll ein Handlungsrahmen für Politik, Wirtschaft, Soziales und Kultur sein und langfristige Ziele Österreichs enthalten. "Mit unseren Nachbarn in den Reformländern kann in Zukunft nur auf Basis einer gleichberechtigten Partnerschaft kooperiert werden. Dieses Konzept wäre eine ideale Grundlage für Gespräche mit unseren Nachbarn", argumentiert der Hauptgeschäftsführer von Eco Plus, Dkfm. Theodor Krendelsberger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK