ERINNERUNG MORGEN PG: "Mit alten Problemen ins neue Jahrtausend"

Gewerkschaft HGPD zieht am 12.01.2001, 10 Uhr Zwischenbilanz der Wintersaison 2000/2001

Wien (ÖGB/HGPD) Mit 1.1.2001 hat das von den Sozialpartnern ausgehandelte Saisonarbeitszeitmodell seinen Start gehabt. Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD), zieht aus diesem Anlass in einem Pressegespräch eine erste Bilanz über die Wintersaison 2000/2001 aus Sicht der ArbeitnehmerInnen im Tourismus: "Im Großen und Ganzen sind die Probleme in dieser Branche im neuen Jahr beim Alten geblieben. Einzig das Saisonkontingent ist - wie alle Jahre wieder - von Wirtschaftsminister Bartenstein erhöht worden. Begründung war die Alpine Schi WM in St. Anton - auch für das Burgenland."++++

Bitte merken Sie vor:
Pressegespräch der Gewerkschaft HGPD
Thema: " Mit alten Problemen ins neue Jahrtausend - Zwischenbilanz der Wintersaison 2000/2001 "
Gesprächspartner: Rudolf Kaske, HGPD-Vorsitzender
Zeit: Freitag, 12.Jänner 2001, 10.00 Uhr
Ort: Cafe "Schottenring", 1010 Wien, Schottenring 19

Wir würden uns freuen eine Vertreterin bzw. einen Vertreter Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu können. (kk)

ÖGB, 11. Jänner 2001

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

HGPD-Presse Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, Tel.: (01) 534
44/501

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB