Breininger: 21,3 % weniger Arbeitslose - Berndorf ist Spitzenreiter

Positiver Trend am Arbeitsmarktsektor in Niederösterreich hält an

St. Pölten (NÖI): "Mit einem Minus von 21,3 % bei den gemeldeten Arbeitslosen ist die Region Berndorf der absolute Spitzenreiter. Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzte sich auch im Dezember weiter fort. Ganz vorne mit dabei sind auch die Bezirke Waidhofen/Ybbs mit minus 18,4 %, Korneuburg mit 16,2 %, Neunkirchen mit 15,6 % oder Gmünd mit 15,2 % weniger Arbeitslosen als im Vergleichsmonat des Vorjahres", zieht LAbg. August Breininger eine erfolgreiche Bilanz.****

"Die erfolgreiche Tendenz am Arbeitsmarktsektor hat sich auch im Dezember bestätigt. So gab es niederösterreichweit um 10 % weniger Arbeitslose als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Vor allem bei den über 50-Jährigen sank die Zahl gegenüber des Vergleichsmonats des Vorjahres mit 15,8 % beträchtlich. Auch bei den Jugendlichen (15 bis 25 Jahre) konnte gepunktet werden - 8,4 % weniger registrierte Arbeitslose als im Dezember 1999. Damit ist Niederösterreich in der Jugendbeschäftigung Europas Nummer 1 unter 250 Regionen", betonte Breininger.

"Der Beschäftigungsrekord ist das Resultat einer konsequenten und gezielten Arbeitsmarktpolitik. Die Erfolge zeigen, dass wir mit der ‚Pröll-Prokop-Initiative’ den richtigen Weg für die Zukunft eingeschlagen haben. Wir werden auch weiterhin alle erforderlichen Maßnahmen setzen, um Niederösterreich als ‚Top-Ten-Region’ in Europa zu positionieren. Dazu zählen neben der ‚Pröll-Prokop-Initiative’ auch die Technologie-Offensive oder das Fitness-Programm, die unsere Regionen stärken und Niederösterreich fit für Europa machen", erklärt Breininger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI