Parnigoni und Eder bestürzt über tödlichen Polizisten-Unfall

Wien (SK) Erschüttert und fassungslos zeigen sich SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni und SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder angesichts des schrecklichen Verkehrsunfalles auf der A23, der heute zwei Polizeibeamten das Leben kostete. ****

Die beiden SPÖ-Politiker in einer gemeinsamen Presseerklärung: "Wir sind zutiefst betroffen, dass so ein Unglück während einer Amtshandlung passieren konnte. Es zeigt sich wieder einmal, wie schlecht die österreichischen Verkehrspolizisten bei der Ausübung ihrer Amtshandlungen geschützt sind. Es ist bitter, dass gerade jene, die für Verkehrssicherheit sorgen sollen, den Gefahren des Straßenverkehrs auch selbst in lebensgefährdendem Maße ausgesetzt sind. Wir fordern daher zum bestmöglichen Schutz aller im Straßenverkehr tätigen Exekutivorgane eine umgehende Analyse der Unfallursache."

"Gerade hinsichtlich der Ausstattung der Polizeifahrzeuge mit entsprechenden Warnvorrichtungen im dichten Verkehr muss man sich wohl künftig einiges überlegen. Unser tiefstempfundenes Mitgefühl gehört den Familien der beiden jungen Verunglückten", so Parnigoni und Eder abschließend. (Schluss) ns/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK