Zierler: "Fortschreitender Realitätsverlust bei den Grünen"

Grünes Programm erschöpft sich im programmierten Steigbügelhalten für die SPÖ

Wien, 2001-01-10 (fpd) - Als Zeichen "fortschreitenden Realitätsverlustes" bezeichnete heute FPÖ-Generalsekretärin Abg. Theresia Zierler die Aussagen von Grünen-Chef Van der Bellen bei der Klubklausur in Puchberg.****

"Daß sich Grünen-Chef Van der Bellen Monate vor der Wahl wie ein Wahlsieger benimmt und vom "Bombenerfolg" spricht, zeigt, daß Grün und Rot sich wohl schon weitgehend einig sind", so Zierler.

Die Absichten der Grünen seien klar. Wie auch immer die Wähler sich entscheiden, die Grünen werden den Sozialdemokraten mit Freuden die Räuberleiter machen. Dennoch sei das Triumphgefühl der Grünen wohl etwas verfrüht "Eine Partei, deren Programm sich im programmierten Steigbügelhalten der Sozialdemokraten erschöpft, ist keine Alternative. Es wäre ehrlicher, wenn Rot und Grün gleich gemeinsam antreten würden", so Zierler abschließend. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC