TXO-Star Robert im Einsatz für das Miteinander in Wien

Brauner: ""Große Hilfe, dass Stars ihre Bekanntheit für eine gute Sache einsetzen"

Wien, (OTS) Das Team des Miteinander-Telefons der Stadt Wien, ein integraler Bestandteil der laufenden Integrationskampagne, erhielt am Dientag entscheidende Unterstützung. Robert vom Taxi Orange Team stellte sich für zwei Stunden in den Dienst für Toleranz, gegenseitiges Verständnis und das Miteinander. Zum Leidwesen vieler Anruferinnen musste die ebenfalls angesagte
Andrea von TXO absagen. Sie lag wegen einer schweren Erkältung im Bett, versprach jedoch zu einem anderen Zeitpunkt "Telefonistin"
zu sein. Ebenso mit Rat und Tat zur Stelle war bereits am
Vormittag die Wiener Gemeinderätin Ingrid Lakatha am Miteianander-Telefon.

Neben den für Robert bekannten Standardfragen zu seiner
Person und zum Leben bei Taxi-Orange wollten viele AnruferInnen
mit ihm über alltägliches Zusammenleben in der Stadt zwischen den unterschiedlichsten Menschen plaudern. Ein Anrufer gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Serie TXO verlängert werde. Denn dort würden wichtige gesellschaftliche Themen und Probleme
angesprochen. Außerdem werde hier die Gesellschaft in ihrer Buntheit und Vielfältigkeit gezeigt.

Absolut routiniert antwortete der TXO-Star, "dass Integration notwendig und wichtig sei." Man müsse sich mit den Menschen, die Probleme und Ängste haben, auseinandersetzen, sie zum Nachdenken bringen und so das eine oder andere festgefahrene Vorurteil aus
der Welt reden, so der gelernte Behindertenbetreuer. Er zeigte
sich abschließend zufrieden über die positiven Gespräche am Miteinandertelefon.

Auch Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner zeigte sich tief beeindruckt vom Engagement und der ausgleichenden Rolle Roberts, die er über Monate alltäglich vor einem großen TV-Publikum vorexerziert habe. Er setze seine Bekanntheit nun auch dafür ein, gerade bei jungen Leuten für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft zu werben.

Folgende "Prominente" haben sich weiters als TelefonistInnen angemeldet:

o am 15.1. um 9:30-10:30h Kinderbuchautor Thomas Brezina
o am 16.1. um 15-16h Kammerschauspielerin Prof. Elfriede Ott
o am 17.1. um 13-14h Olympiasieger Roman Hagara
o am 18.1. um 14-15h Kaisermühlenblues-Star Adi Hirschal
o am 22.1. um 14-15h ORF-Moderator Matthias Euler-Rolle
o am 22.1. um 11-12h Entertainer Alfons Haider
o am 23.1. um 14-15h Kabarettist Michael Niavarani
o am 23.1. um 11-12h Kabarettist Dirk Sterman
o am 25.2. um 14-15h ORF-Star Dieter Chmelar
o am 2.2. um 14-15h Monica Weinzettl alias Frau Knackal

von MA 24/12

Das "Miteinandertelefon" (Tel. 4000-4300 und per eMail:
Miteinander@wien.gv.at wird von zwölf geschulten MitarbeiterInnen betreut, die von Montag bis Freitag jeweils von 9.00 bis 19.00 zu erreichen sind. Das Telefonservice wird jedenfalls bis ins
Frühjahr des kommenden Jahres angeboten. (Schluss) bw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/220 91 32
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK