Wagner-Trenkwitz kommentiert den "Wiener Opernball 2001" im ORF

Wien (OTS) - Christoph Wagner-Trenkwitz, 38-jähriger Chefdramaturg der Wiener Staatsoper, wird in diesem Jahr den glanzvollen Höhepunkt der Ball- und Faschingssaison, den "Wiener Opernball 2001", live in ORF 2 kommentierten. Er stellt sich damit in eine Reihe mit prominenten Kommentatoren wie Dr. Horst Friedrich Mayer, Günther Ziesel und Barbara Rett. Gemeinsam mit Ingrid Thurnher und Dieter Chmelar, die sich auch 2001 auf das glatte Opernball-Parkett wagen und den Zusehern die interessantesten Interviews aus der legendären Mittelloge liefern werden, erhält Wagner-Trenkwitz professionelle Schützenhilfe von "Seitenblicker" Karl Hohenlohe, der bereits im vergangenen Jahr sein Debüt als Kokommentator des schönsten Balls der Welt gegeben hat.
Der Opernball ist am Donnerstag, dem 22. Februar, ab 21.50 Uhr in ORF 2 zu sehen.

"Was mir an der Oper gefällt, ist die Vielfalt von Menschen, denen man hier begegnet. Ähnlich ist es auch beim Opernball: Das ist nicht nur das Fest der Reichen und Prominenten. Auch viele Leute ’wie du und ich’ feiern hier einen außerordentlichen Abend. Und denjenigen, die den Ball vor den Bildschirmen verfolgen, versuchen wir gemeinsam die Stimmung aus diesem herrlichen Ballsaal und die Atmosphäre rund um den bekanntesten Ball der Welt nach Hause zu liefern."

Christoph Wagner-Trenkwitz, geboren 1962 in Wien, studierte Musikwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie und Romanistik. Von 1988 bis 1992 war er Vorstandsmitglied, dann Generalsekretär des Vereins der Freunde der Wiener Staatsoper. Unter anderem arbeitete er im ORF-Radio als Sprecher und Gestalter von Kulturfeuilletons und Unterhaltungsprogrammen auf Ö3, aber auch als Texter, Kabarettist, Schauspieler und Regisseur. Von 1993 bis 1996 war er Leiter des Pressebüros der Wiener Staats- und Volksoper, seit 1996 ist er Chefdramaturg der Wiener Staatsoper.
(Foto via APA)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Cecilia Muschitz
(01) 87878 - DW 14076

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK