RT-SET gibt Rekordumsätze im 4. Quartal und im Jahr 2000 bekannt und übertrifft damit die Erwartungen der Analysten / Rekord-Bruttomarge - Mit gefüllten Auftragsbüchern ins Neue Jahr

New York (ots) - Die als vizrt firmierende RT-SET (Real Time Synthesized Entertainment Technology) Ltd. (Neuer Markt: RTZR.F) gab heute konsolidierte Umsätze in einer Rekordhöhe von 18,7 Mio. US-Dollar für das am 31.12.2000 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2000 bekannt. Gegenüber dem Vorjahresumsatz von 6,5 Mio. US-Dollar stellte diese Zahl einen Anstieg um 188 % dar. Von den Analysten war ein Jahresumsatz von 17,8 Mio. US-Dollar erwartet worden. Die Einnahmen im 4. Quartal brachen alle bisherigen Rekorde. Sie betrugen 6,5 Mio. US-Dollar gegenüber 3,0 Mio. im 4. Quartal 1999, das heisst ein Anstieg um 116 %. Außerdem gab das Unternehmen einen bedeutenden Anstieg der Bruttomarge sowohl für das Jahr, wie auch für das 4. Quartal bekannt. Die Bruttomarge für das 3. Quartal betrug 52 %.

Zu den Einnahmen der 2. Jahreshälfte zählten Verkäufe der neuen, integrierten Produktlinie an große Fernsehanstalten in der ganzen Welt. Die neue Linie schließt virtuelle Studiosysteme, Broadcast-Grafiksysteme, Kartensysteme und Content Management mit ein. Zu den bedeutenden Kunden gehörten die japanische QVC als größter Shopping-Kanal, RTL Ungarn, RTP Portugal, ITN, Sky und Granada Media in Großbritannien, der österreichische ORF, die deutsche Kirch-Gruppe, CBS, Fox, Univision in den Vereinigten Staaten und viele andere. Darüber hinaus wurden im Berichtszeitraum Verkäufe in neuen Anwendungs- und Absatzbereichen wie die New Yorker Börse als weltgrößter Kapitalmarkt und eine große amerikanische Investment-Bank getätigt. Diese Umsätze sind dem einmaligen Leistungsspektrum der Produkte zuzuschreiben, die Anwendern die volllständigste, kostenwirksamste, skalierbare Grafiklösung am Markt bieten. Im 4. Quartal 2000 konnte das Unternehmen zudem signifikante Aufträge verbuchen, die sich im 1. Quartal 2001 in den Umsätzen niederschlagen dürften.

Dazu meinte Shlomo Nimrodi, President und CEO von vizrt: "Ich bin über die im Jahr 2000 erzielten Fortschritte hocherfreut. Es ist uns gelungen, unser geschäftliches Fundament beträchtlich zu erweitern und sowohl einen Wachstumsrekord, als auch eine höhere Bruttomarge zu erzielen. Das neue Geschäftsmodell steigert erheblich unser Wachstumspotenzial und unsere sichtbaren Fortschritte. Es kann keinen Zweifel geben, dass wir mit unseren jetzigen Vermögenswerten, einschließlich Softwaretools und unserer hochqualifizierten und hochmotivierten Mannschaft, Fernsehanstalten in der ganzen Welt eine bedeutende Leistungspalette unterbreiten. Diese Werte ermöglichen es uns bereits, in neue Märkte mit signifikantem Wachstumspotenzial vorzudringen."

Das Unternehmen gibt sein Jahresergebnis und das Ergebnis für das 4. Quartal am 27. Februar dieses Jahres bekannt.

Über vizrt

vizrt ist der weltweit führende Anbieter von vollintegrierten Broadcast- und Webcast-Grafiklösungen, darunter virtuellen Studiosystemen, TV-Grafiken, Content-Management und Scheduling, Zeichenerzeugungssystemen und kreativen Designdienstleistungen. vizrt heißt das Unternehmen seit der Übernahme von Peak Broadcast Systems durch RT-SET am 4. Juli 2000. Die Aktie der RT-SET Real Time Synthesized Entertainment Technology Ltd. (Börsenkürzel: RTZ) wird am Neuen Markt in Frankfurt gehandelt.

ots Originaltext: vizrt
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen erhalten Sie von:

vizrt
Zentrale:
Alon Carmeli
Tel: +1-212-560-0708
info@vizrt.com
www.vizrt.com

Investor Relations:
Kirchhoff Consult AG
Frank Schwarz
Tel: +49-69-74748615
Frank.schwarz@kirchhoff.de

Press Relations:
Internationale Presse
Splash!PR
John Brigden/Clare Young
Tel: +44 (0)1580 241177
john@splashpr.co.uk

Herunterladbare Version:
www.splashpr.co.uk

Nordamerikanische Presse
The Adcock Group
Sharon Adcock
Tel: +1-310-545-9731
SkiAdcock@aol.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS