ALPHA Österreich: "Medien - Utopien - Religion"

Dokumentation über ein internationales Symposium im ORF-Zentrum

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 12. Jänner 2001 zeigt ALPHA Österreich ab 22.00 Uhr eine 45-minütige Zusammenfassung des internationalen Symposiums "Medien - Utopien - Religion", das vergangenen Dezember vom ORF und dem Medienbüro der katholischen Bischofskonferenz im ORF-Zentrum auf dem Wiener Küniglberg veranstaltet worden ist.

Die Rolle von Religion und Medien bei der Vermittlung von Wert- und Moralvorstellungen, die veränderten Lebensbedingungen der Mediengesellschaft und deren Auswirkungen auf Religion und Kirche sowie die rasante Entwicklung im Bereich der Medientechnik waren zentrale Fragen des Symposiums. Im Rahmen der Veranstaltung wurde unter anderem diskutiert, in welcher Weise die Medien "menschenfeindliche" Utopien kreieren und wie Kirchen und Medien bei der Lösung drängender Zukunftsfragen sinnvoll kooperieren können.

ORF-Generalintendant Gerhard Weis erklärte bei der Eröffnung des Symposiums, dass es um die Bewahrung der menschlichen Dimension in der Kommunikation und in den Medien geht. Der katholische Medienbischof Johann Weber unterstrich, die Kirche fühle sich allem verbunden, was unter den Menschen Kommunikation schafft.

Die Germanistin und Kommunikationswissenschafterin Joan Kristin Bleicher konstatierte in ihrem Referat, dass für eine wachsende Zahl von Menschen "die frohe Botschaft des Fernsehens" als Religionsersatz wirke: "Das Fernsehen ersetzt für viele Menschen den Hausaltar im Wohnzimmer. Aus der göttlichen Botschaft ist die Tele-"Vision" geworden, die sich in der "Fernseh-"Sendung" vermittelt." Das Fernsehen übernimmt die Funktion des Rituals und die sinnstiftende Funktion des Rituals basiert wiederum auf dem Element der Wiederholung.

Für den katholischen Dogmatiker Jozef Niewiadomski gehört "die Erlösung im Cyberspace" zu den faszinierendsten und widersprüchlichsten Themen unserer Zeit. In der modernen Medienöffentlichkeit sei das Wort durch das Bild abgelöst worden. Mit der Rückkehr der Bilder - so die These verschiedener Medienphilosophen - droht in vielen Bereichen das Ende der Politik.

ALPHA Österreich, das ORF-Fenster im Programm von BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Themenübersicht der kommenden ALPHA Österreich-Sendungen findet sich im Internet unter der Adresse "tv.orf.at/alpha" und im ORF-Teletext auf Seite 308.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Knöll
Tel.: (01) 87878-15903

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOA/GOA