Egerer: Niederösterreich fördert Internet-Plattform "Robin Good"

5 Millionen für ein Pilotprojekt des Österreichischen Seniorenrates

St. Pölten (NÖI) - "Mit dem Zuschuss an den Österreichischen Seniorenrat beweist das Land Niederösterreich wieder sein Bestreben, eine ‚Insel der Menschlichkeit‘ zu bleiben. Insgesamt werden für das Internet-Projekt ‚Robin Good‘ 5 Millionen Schilling gefördert. Es handelt sich dabei um ein Pilotprojekt, dessen Hauptanliegen es ist, die soziale Integration der Senioren im Internetzeitalter zu fördern. Den älteren Menschen soll durch ‚Robin Good‘ der Zugang zum Internet leichter gemacht werden. Hard- und Software mit einfacher Bedienung sollen durch das Projekt ermöglicht werden", erklärt LAbg. Maria-Luise Egerer.****

"Auf der einen Seite werden Kurse für die Senioren angeboten, auf der anderen Seite werden Computer, sogenannte Webpats, angeboten, mit denen die Senioren leicht ins Internet einsteigen können. Außerdem dienen die Geräte einer besseren Kommunikation zur Außenwelt. Diese können durch ‚Robin Good‘ kostenlos von älteren Menschen bezogen werden", so Egerer.

"Niederösterreich ist das erste Land, die diesen Versuch, der bei entsprechendem Erfolg über die Landes- und Bundesgrenzen hinausgehen soll, startet. Gerade für ältere Menschen, die in Isolation leben, ist es wichtig ein ‚Fenster zum Leben‘ mittels vereinfachter Kommunikation zu schaffen. Mit dieser technologischen Mobilität soll eine Brücke zwischen den Generationen aufgebaut werden. Mit der Förderung des Projektes für den Österreichischen Seniorenrat beweist das Land Niederösterreich einmal mehr seine Rolle als ‚Insel der Menschlichkeit‘", freut sich Egerer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI