Naturschutz im bäuerlichen Betrieb:

Neue Broschüre informiert über Projekte und Finanzierung

St.Pölten (NLK) - Das Zusammenspiel zwischen Landwirtschaft und Naturschutz wird immer wichtiger. Über fünf Jahre gibt es die Naturschutzmaßnahmen im Rahmen des Umweltprogrammes ÖPUL, an dem sich fast 15.000 niederösterreichische bäuerliche Betriebe beteiligen. Aufgrund des großen Interesses an diesen Naturschutzmaßnahmen in der Landwirtschaft legte die Naturschutzabteilung des Landes auf Initiative von Landeshauptmannstellvertreter Mag. Karl Schlögl und Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank eine neue Broschüre auf, die über den gesamtbetrieblichen Naturschutz, umfassende Kulturlandschaftsprojekte und Finanzierungsmöglichkeiten informiert.

"Eine umweltschonende Landbewirtschaftung mit gesunden Nahrungsmitteln liegt genauso im Trend wie eine intakte Landschaft", betonen Landeshauptmannstellvertreter Schlögl und Landesrat Plank. Eine naturnahe Flächenbewirtschaftung sichere zudem die Kulturlandschaft. In Niederösterreich beteilige sich immerhin jeder dritte Landwirt an Naturschutzmaßnahmen.

Die Broschüre "Naturschutz auf meinem Betrieb" ist in der Naturschutzabteilung des Landes unter der Telefonnummer 02742/9005-15212 kostenlos erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK