Europäer aller Länder, vereinigt Euch! / Metropolis gründet erste europäische virtuelle Community

Tübingen (ots) - Ein vereintes Europa, das soll nun auch im Internet Wirklichkeit werden. Die größte deutsche Online-Community Metropolis will die Landesgrenzen überschreiten und zur größten virtuellen europäischen Gemeinschaft avancieren. "Neuropeans.com" lautet der Name der Plattform, die die Europäer einander näher bringen und ihnen neue Möglichkeiten der paneuropäischen Kommunikation eröffnen soll. "Die Idee ist so einfach, es muss nur jemand den Anfang wagen. Neuropeans ist der erste virtuelle Raum, in dem die europäische Vision Wirklichkeit wird - und das mit realen Menschen", erklärt Marcel Heyne, Vorstandsvorsitzender der Metroplis AG.

"Amtssprache" der neugegründeten europäischen Gemeinde ist Englisch, es wird aber regionale Chatkanäle in den verschiedenen Sprachen geben. "Selbst wenn jemand rudimentäres Englisch spricht -im Urlaub funktioniert die Verständigung fast überall damit. Warum nicht auch im Internet? In Neuropeans sollen die Europäer einmal genauso selbstverständlich kommunizieren wie nun die Metropolis Bürger aus verschiedenen Regionen Deutschlands - in welcher Sprache auch immer", so Heyne. Ursprüngliche Idee des Projektes Metropolis war es, die Faszination des Internets durch einfache Anwendungen so vielen Menschen wie möglich nahe zu bringen. Die Menschen sollen trotz aller Technik und der Anonymität des Internets im Vordergrund stehen. Diese Philosophie ist auch in Neuropeans das erklärte Ziel.

Metropolis wird neben Neuropeans unverändert bestehen bleiben und somit den deutschsprachigen Teil der internationalen Plattform bilden. Letztendlich soll Neuropeans wie Metropolis eigenständig wachsen und sich nach den Bedürfnissen und Wünschen seiner internationalen Mitglieder strukturieren und verändern. Diese finden zu Beginn die gesamten Community-Dienstleistungen vor wie Chats, Foren, Homepages, eMails etc. Der Themenbereich wird mit "Kunst" starten, mit der auch in Metropolis alles begann. Erstes europäisches Projekt ist der Metropolis Kunstbannerpreis 2001, der erstmals international ausgeschrieben wurde. Vorgestellt wird Neuropeans auf der internationalen Multimedia-Messe Milia in Cannes vom 11. bis 14. Februar.

Metropolis AG in Kürze:

Mitte 1996 wurde das Projekt Metropolis ins Leben gerufen. Innerhalb von kürzester Zeit entwickelte sich die Online-Community zur größten virtuellen Gemeinschaft Deutschlands und zählt heute über 1 Mio. Mitglieder, die das breitgefächerte Portfolio an Dienstleistungen wie Chats, Foren, Homepages, Auktionen und Mails nutzen. Sämtliche Community-Technologien sind Eigenentwicklungen. Durch zahlreiche Kooperationen wird Metropolis inhaltlich erweitert, ausgefeilte B-to-B Konzepte lassen die Partner am Potential und der Technologie teilhaben. Im August 1999 entstand aus dem Projekt die Metropolis AG, eine Minderheitsbeteiligung hält die United Internet AG.

Interviewwünsche mit Marcel Heyne, Vorstandsvorsitzender Metropolis AG, auf der Milia in Cannes bitte an:

Manuela Mild, Fax-Nr. 089-374 289 29, Email:
manuela.mild@euromarcom.com

ots Originaltext: Metropolis AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:

Metropolis AG:
Marcel Heyne, Vorstandsvorsitzender Metropolis AG
Tel.: 07071-8806-100
Fax: 07071-8806-111
Email: marcel@metropolis-ag.de
oder:

DRIPKE. WOLF. WEISSENBACH.
Manuela Mild
Tel.: 089-374 289-20
Fax: 089-374 289 29
Email: manuela.mild@euromarcom.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS