Basis für Landentwicklung

Winterausgabe "NÖnah" der Land-Impulse Regionalakademie

St.Pölten (NLK) - Die Winterausgabe von "NÖnah", herausgegeben von der Land-Impulse Regionalakademie in Bruck an der Leitha, widmet sich schwerpunktmäßig dem Projekt "PRO NAH", einer "Investitions-Initiative" in das Bewusstsein der Bevölkerung niederösterreichischer Gemeinden mit Tipps und Ideen für die Gemeinde-Aktivierung in einer lebenswerten Heimat.

"PRO NAH" läuft unter verschiedenen Bezeichnungen in fast allen österreichischen Bundesländern und in Bayern in insgesamt über 120 Gemeinden, auch für "Leader+ Regionen" ist "PRO NAH" ein interessanter Ansatz zur notwendigen Aktivierung der Menschen. Entwickelt wurde es von der Land-Impulse Regionalakademie auf Basis des SPES-Pilotprojektes "Nahversorgung ist Lebensqualität". "PRO NAH" möchte mit Investitionen in das Bewusstsein der Menschen Maßnahmen der Raumordnung, Förderungen, Infrastrukturhilfen und Zukunftsprojekte im Sinne einer positiven und nachhaltigen Landentwicklung unterstützen bzw. ergänzen.

"NÖnah", das in seiner Winterausgabe auch auf die ausgeweiteten Beratungszeiten des "Bäuerlichen Sorgentelefons" eingeht (ab sofort jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 14 Uhr), ist über die Land-Impulse Regionalakademie unter der Telefonnummer 02162/64888 zu beziehen. Spezielle Informationen zu "PRO NAH" gibt es auch auf der Homepage www.pronah.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK