"profil"-Umfrage: Mehrheit gegen Haupts Kindergeld-Vorstoß

Männer gegen, Frauen für drei Jahre Kindergeld

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin "profil" veröffentlicht in seiner Montag erscheinenden Ausgabe eine Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitut market zum jüngsten Vorschlag von FPÖ-Sozialminister Herbert Haupt, das Kindergeld drei Jahre lang an alle auszubezahlen. Laut "profil"-Umfrage halten 50 Prozent der Österreicher ein dreijähriges Kindergeld für ungerechtfertigt. 46 Prozent glauben, dass es gerechtfertigt sei. Vier Prozent machten keine Angabe.

Wie aus der "profil"-Umfrage hervorgeht, sind männliche und weibliche Österreicher in dieser Frage uneins. Unter den Männern lehnen 54 Prozent das verlängerte Kindergeld ab, nur 42 Prozent halten es für gerechtfertigt. Die Österreicherinnen sprechen sich dagegen zu 50 Prozent für den Haupt-Vorschlag aus, 46 Prozent halten ihn für ungerechtfertigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS