Philips Components strebt auf den Markt der Internet-Geräte - Einführung einer völlig neuen Produktreihe und Beschleunigung der weltweiten Einführung von Funkkonnektivitätsprodukten

Fachmesse für Verbraucherelektronik, Las Vegas (ots-PRNewswire) - Net Display Modules sollen Architektur displaybezogener Internet-Geräte standardisieren

Philips Components, ein Unternehmensbereich der niederländischen Royal Philips Electronics, unternahm einen großen Schritt auf den Markt der Internet-Geräte und führte heute seine Net Display Modules ein - eine völlig neue Produktlinie, die entwickelt wurde, um die Architektur displaybezogener Internet-Geräte zu standardisieren. Mit Net Display Modules sind OEMs in der Lage, rasch die weltweit dünnsten und leichtesten Verbraucherprodukte herzustellen, die je auf den Markt kamen. Zudem wurden heute einige strategische Allianzen mit führenden Technologieunternehmen bekannt gegeben, die Philips' Engagement für Investitionen in die wichtigsten Digitaltechnologien, mit denen Funkkonnektivität und Konvergenz möglich sind, noch stärker verdeutlichen.

"Von Web-Tafeln bis hin zu Display-Produkten, die auf Funkkonnektivität basieren, verstärken unsere Net Display Modules sowie die neuen strategischen Allianzen unser Engagement für die Förderung der Entwicklung neuer fähiger Technologien und Produkte, die die Elektronikindustrie prägen", erklärte Matt Medeiros, CEO, Philips Components. "Unsere Fähigkeit, unsere Stärken bei Displays, Speicherung und Funkkonnektivität zu fördern und einzusetzen, ermöglicht es uns, die fortschrittliche Elektronik von morgen schon heute auf den Markt zu bringen."

Philips Net Display Modules, S10LP-NG (National Semiconductors Geode(TM) SC3200 Systemchip) und S10LP-TC (Transmetas Crusoe(TM) TM3400 Chip), bieten die einzige eingebaute System-Board-Integration der Branche, die es ermöglicht, die dünnsten und leichtesten Produkte von Web-Tafeln und Public-Information-Displays bis hin zu Kiosks und Thin Clients anzubieten. Philips Components integriert Hardware und Software, die zur besten ihrer Klasse gehören, in Module, die als zu 80 Prozent vollständig gebrauchsfertige Produkte eingesetzt werden können. Das Modul besteht aus einem Flüssigkristall-Display (LCD-Display) mit erweiterten Funktionen wie beispielsweise einem integrierten Touch Screen und System Board für Internet-Zugang sowie Software-Treibern zur Unterstützung eines beliebigen Betriebssystems. Dazu ergänzt der OEM die industrielle Konstruktion, die Benutzerschnittstelle, Anwendungen und die Basisstation.

Ebenfalls heute stellte Philips Components seine Strategie zur Beschleunigung der weltweiten Einführung der Bluetooth-Technologie vor - sie soll der Einkaufsknoten für OEMs werden, die Funkprodukte (Bluetooth und 802.11b) auf den Markt bringen wollen. Durch die Zusammenarbeit mit führenden Silikonherstellern und Software- sowie Anwendungs-Unternehmen - Cambridge Silicon Radio (CSR), Intersil Corp., Silicon Wave, Inc. und WIDCOMM, Inc. - wie auch durch die Förderung seiner starken Beziehungen zu Philips Semiconductors möchte Philips Components den OEMs die umfassendste Palette an Bausteinen bieten, die die Anforderungen sämtlicher führenden Funksysteme erfüllen.

Philips Components ist das weltweit führende Unternehmen für große LCD-Displays (Marktanteil von 23 Prozent mit LG.Philips LCD), Farbfernseh-Bildröhren (Marktanteil 18 Prozent) und mobilen Flach-Displays (Marktanteil 35 Prozent). Der Unternehmensbereich verkaufte 2000 ca. 10 Millionen CD-Brenner - für 2001 wird erwartet, dass 20 Millionen Geräte verkauft werden - und ist führend in der Entwicklung von DVD- und RW-Laufwerken.

Philips Components mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, ist weltweit führend in der Herstellung von integrierten digitalen elektronischen Lösungen für Display-, Speicher-, Konnektivitätstechnologie und Energieverwaltung für Kunden weltweit in den Bereichen Verbraucherelektronik, EDV, Telekommunikation und Automobilindustrie. Philips Components erzielte 1999 jährliche Einnahmen von 5,3 Milliarden Euro und beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter in 39 Ländern auf der ganzen Welt. Weitere Informationen über Philips Components sind abrufbar unter www.components.philips.com.

Royal Philips Electronics aus den Niederlanden ist einer der weltweit größten und der größte europäische Hersteller von Elektrogeräten mit einem Umsatz von 31,5 Milliarden Euro im Jahr 1999. Das Unternehmen ist weltweit führend bei Farbfernsehern, Beleuchtung, Elektrorasierern, Farbbildröhren für Fernseher und Monitore sowie Ein-Chip-Fernsehprodukten. Die etwa 239.000 Beschäftigten in über 60 Ländern sind in den Bereichen Beleuchtung, Verbraucherelektronik, Haushaltsgeräte, Komponenten, Halbleiter, medizinische Systeme und IT-Dienstleistungen (Origin) tätig. Philips ist an den Börsen NYSE (Symbol: PHG), London, Frankfurt, Amsterdam und anderen Börsen notiert. Aktuelle Informationen zu Philips sind abrufbar unter www.news.philips.com

Hinweis: Geode ist ein Warenzeichen der National Semiconductor Corporation. Crusoe ist ein Warenzeichen von Transmeta. Die Bluetooth-Warenzeichen sind Eigentum von Telefonaktiebolaget LM Ericcson, Schweden. Alle anderen Namen von Produkten, Dienstleistungen und Unternehmen sind Warenzeichen, eingetragene Warenzeichen oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

ots Originaltext: Philips Components
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Jeremy Cohen, Philips Components, 408-674-3746, oder jeremy.cohen@philips.com; oder
Marie Labrie, 650-968-8900, oder mlabrie@mcapr.com, oder Tami Begasse, 707-446-2583, oder tamibegasse@earthlink.net, beide MCA, für Philips Components

Website: http://www.components.philips.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE