Fast ein Drittel der Bevölkerung lebt im VOR-Bereich

Größter Verkehrsverbund Österreichs für geordneten Personennahverkehr unverzichtbar

Wien, (OTS) Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) bedient mit seiner Ausdehnung auf die Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland einen Bereich, in dem fast ein Drittel der österreichischen Bevölkerung lebt. Von der Rechtsform her ist der VOR eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschafter
sind die Republik Österreich (Anteil 50 Prozent) sowie die Länder Wien (Anteil 30 Prozent), Niederösterreich (Anteil 15 Prozent) und Burgenland (Anteil
5 Prozent).

Verkehr bedeutet Kommunikation, und Kommunikation ist Leben. Menschen begegnen einander, arbeiten miteinander, leben
voneinander und brauchen einander. Damit alle diese Daseinsformen stattfinden können, müssen Distanzen überwunden werden und dazu leistet der Öffentliche Personennahverkehr einen ganz erheblichen Beitrag. Immerhin sind im Bereich des VOR an die 800 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Sie sind auf einem Streckennetz unterwegs, das (alle Zahlen gerundet) mit 330 Linien befahren wird, davon 85 Buslinien in Wien, weiters 170 Regionalbuslinien, 35 Straßenbahnlinien, 24 Regionalbahnlinien, um nur die wichtigsten
zu nennen. Das gesamte Streckennetz hat eine Betriebslänge von 6.800 Kilometern, die Linienlänge beträgt 9.900 Kilometer, die damit erreichbare Fläche umfasst 8.850 Quadratkilometer, auf der ein flächendeckendes öffentliches Verkehrsliniennetz angeboten wird. (Schluss) pz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK