AK: Morak irrt, die Arbeiterkammer stellt kein Theater ein

Akzent-Theater soll als Spielstätte erhalten bleiben

Wien (AK) - Staatssekretär Franz Morak ist offenbar falsch informiert. Die AK Wien wird kein Theater, weder das Theater Akzent noch das Volkstheater in den Bezirken, einstellen. Das Theater Akzent soll vielmehr als Spielstätte erhalten bleiben, stellt AK-Direktor Werner Muhm fest. Für das Volkstheater in den Bezirken wird die AK für die 7.500 Abonnenten ein attraktives Angebot erarbeiten, dass sie als Theaterbesucher erhält. Die AK wird sich keinesfalls aus der Kulturpolitik zurückziehen, erklärt Muhm, sondern sich in Zukunft verstärkt um zeitgenössische Kunst in allen Kulturbereichen annehmen. ****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2152
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

AK Wien Presse Christian Spitaler

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW