Pressekonferenz zur österreichischen Ausstellung " La verite nue - die nackte Wahrheit" in Paris

Wien (OTS) - Das Musee Maillol in Paris zeigt vom 19. Jänner bis 23. April 2001 eine umfangreiche Ausstellung, die dem österreichischen Frühexpressionismus gewidmet ist.

Über 120 Arbeiten von Egon Schiele, Oskar Kokoschka, Herbert Boeckl und Richard Gerstl illustrieren den Dialog der österreichischen Moderne zwischen Tradition und Erneuerung.

Die größten österreichischen Museen haben zum Teil Schlüsselwerke ihrer Sammlungen für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt. Durch private Leihgaben sind erstmals Exponate zu sehen, die bisher kaum, bzw. noch niemals gezeigt wurden.

In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Kulturinstitut in Paris werden während der Ausstellung Konzerte stattfinden, um das kulturelle Schaffen Österreichs in dieser Zeit zu dokumentieren.

Die aus Paris anreisende Kuratorin der Ausstellung, Frau Mag. Caroline Messensee, die Leiterin der Kultursektion im Außenministerium,

Frau Dr. Monika Kalista,
Frau Dr. Antonia Boswell vom Bank Austria Kunstmanagement und Herr Willibald Cernko Bereichsleiter Firmenkunden der Bank Austria sprechen über die Gründe ihres Engagements für diese umfangreiche österreichische Ausstellung in Paris.

Die Bank Austria und die Presseabteilung des Außenministeriums laden die Medienvertreter herzlich zu einer Pressekonferenz ein:

ORT: Bank Austria, 1010 Wien, Renngasse 2, 1. Stock, Festsaal, Zeit: Freitag, 12. Jänner 2001, 11:00 h

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Dr. Harald Günther
Tel.: 53 115 - 3379
e-mail:harald.guenther@bmaa.gv.at
U.A.w.g. bis 9.1. 2001

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS