Alcatel: UMTS/3G Technologie für Portugal

Wien (OTS) - TMN, die Mobilfunktochter von Portugal Telecom, und größter Mobilnetzbetreiber dieses Landes, hat sich für Alcatel als Hauptlieferant für UMTS/3G Technologie entschieden. Einem Letter of Intent zufolge wird Alcatel die Infrastruktur für ein UMTS-Netz der TMN im Großraum Lissabon liefern. Alcatel wird im Laufe des Jahres für rund 1.000 Standorte die Hard- und Software für UMTS-Basisstationen (Node B) und Radio Network Controller (RNC) aufbauen. Umfangreiche Tests während des Jahres sollen die Inbetriebnahme des Netzes im Dezember 2001 sicherstellen.

Dank der führenden UMTS/3G-Technologie von Evolium SAS, einem Joint Venture zwischen Alcatel und Fujitsu, kann der Mobilfunknetzbetreiber TMN künftig schnelle Mobilfunkdienste anbieten und dadurch weiterhin seiner Rolle als innovatives Unternehmen in der Mobilkommunikation gerecht werden. Bereits seit mehreren Jahren bezieht TMN Mobilfunktechnik von Alcatel. Zuletzt installierte Alcatel eine komplette GPRS-end-to-end Lösung (General Packet Radio Service).

Über die Mobilfunk-Aktivitäten von Alcatel Mit der Gründung von Evolium SAS, einem Joint Venture mit Fujitsu, verstärkte Alcatel die Marktstellung für Mobilfunk-Infrastruktur und mobiles Internet. Evolium SAS vereint die Expertise von Alcatel in den Bereichen GSM (Global System for Mobile Communication), GPRS (General Packet Radio Service), ATM (Asynchroner Transfer Modus) und IP-Technologien mit den Erfahrungen von Fujitsu als Lieferant von NTT DoCoMo, dem japanischen Mobilfunkbetreiber, der ab Frühjahr 2001 3G-Mobilkommunikationsdienste anbieten wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alcatel Austria Vertriebs Ges.m.b.H.
Dr. Anton Bum
Tel.: 01/27722-5444
e-mail: anton.bum@alcatel.at
http://www.alcatel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALC/OTS