IBS AG erreicht Planzahlen für 2000

Höhr-Grenzhausen (ots) - Die IBS AG (WKN 622 840), hat ihre Planzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 voll erreicht. Nach vorläufigen Berechnungen ist aufgrund eines guten Geschäftsverlaufs im Jahr 2000 eine überplanmäßige Umsatzsteigerung von über 100% auf ca. 19 Mio. EURO und ein Wachstum des EBITS um ca. 130% (auf ca. 2 Mio. EURO) gegenüber dem Vorjahr zu erwarten. Das Unternehmen hatte sich einen Umsatz von 16,5 Mio. EURO und einen operativen Gewinn (EBIT) von 2 Mio. EURO zum Ziel gesetzt.

Vor dem Hintergrund einer lebhaften Auftragsentwicklung in allen Geschäftsbereichen werden im Moment die Planzahlen für das Jahr 2001 überarbeitet. Diese werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Damit setzt die IBS AG ihren steilen Wachstumskurs fort. Das endgültige Jahresergebnis gibt das Unternehmen Ende März 2001 nach Beendigung der Abschlußarbeiten durch die Wirtschaftsprüfer bekannt.

Die IBS AG ist europaweit einer der führenden Anbieter von internetbasierten Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts- und Produktionsmanagement.

Hintergrundinformation:

Die IBS wurde 1982 in Höhr-Grenzhausen bei Koblenz gegründet und ist seit dem 21. Juni 2000 am Neuen Markt notiert. Das Unternehmen zählt europaweit zu den führenden Anbietern von internetbasierten Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts- und Produktionsmanagement.

Mit der Produktfamilie für das Qualitätsmanagement CAQ=QSYS(R) sowie PRISMA(R), das System zur Überwachung und Steuerung von Produktionsprozessen, sind die IBS-Produkte bereits heute an mehr als 650 Standorten in 18 Ländern erfolgreich im Einsatz. Die Produkterweiterungen im Rahmen des Quality Chain Managements (QCM) und Customer Relationship Management (CRM) versprechen eine ebenso gute Positionierung im Zukunftsmarkt e-Business.

Mit dem in diesem Jahr durch die IBS übernommenen Unternehmen Metec und Protagon, die am 1. Januar 2001 zur IVT AG verschmolzen werden, sowie Sinic und C.O.S, ergeben sich strategische Allianzen, durch die das o.g. Produkt- und Leistungsspektrum weiter ausgebaut und sinnvoll ergänzt wurde. Durch die daraus folgende Umsetzung des Cross-Selling Konzeptes mit dem Angebot weiterer Zusatzprodukte der IBS Gruppe wird ein noch größerer Nutzen für die Kunden erreicht und führt somit auch zu einer weiteren Erhöhung der Kundenzufriedenheit. Der Kundenstamm der IBS-Gruppe beläuft sich damit auf rund 2000 Kunden.

Die größten Umsatzträger der IBS AG sind namhafte Vertreter der Automobil-, Verpackungs-, Konsum-/Markenartikler- und Prozess-Industrie (Biotechnologie, Chemie, Pharma), u.a. Schmalbach-Lubeca, Qiagen, BMW, Tetra Pak, Ford, Johnson Controls, AGFA, Ciba, BP und HILTI.

Die IBS AG unterhält internationale Partnerschaften (z.B.: Skyva International, Orsi Group, SAP, ORACLE, SVC, TÜV-Rheinland, Bäurer...), die in Zukunft weiter ausgebaut und ergänzt werden sollen. Ziel der Kooperationen ist neben der Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens, die Steigerung der Einsatzmöglichkeiten seiner Produkte. Die strategischen Allianzen erleichtern es dem Unternehmen, die internationale Verbreiterung der Kundenbasis zügig voranzutreiben. Vor allem der Ausbau der Präsenz in den USA ist für die IBS AG wichtig, da dieser Markt ein enormes Potential bietet.

Die IBS Gruppe umfasst derzeit ca. 240 Mitarbeiter und hat neben dem Hauptsitz in Höhr-Grenzhausen bei Koblenz weitere Standorte in Stuttgart, Aachen, Neu-Anspach (Tochterunternehmen SINIC), Trier und Luxemburg (Tochterunternehmen C.O.S), Niederzissen (Tochterunternehmen IBS Vision Technologies AG), Hamburg, Wrexham (Großbritannien), Kaunas (Litauen) und Boston (USA).

Durch gezielte Akquisitionen und Kooperationen verfolgt IBS weiterhin konsequent ihre Strategie des Vertriebsausbaus und der Internationalisierung der Unternehmensgruppe.

ots Originaltext: IBS AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
IBS AG
Erik Massmann (Vorstand Finanzen)
Birgit Reichel (Investor Relations)
Rathausstraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624-9180-415
Fax: 02624-9180-670
erik.massmann@ibs-ag.de
birgit.reichel@ibs-ag.de
www.ibs-ag.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS