17. Bezirk: Brand in leerstehendem Wohnhaus

Wien, (OTS) Donnerstag abend gegen 20.45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Hernalser Hauptstraße 87 in den
17. Bezirk gerufen. In einem einstöckigen, leerstehenden Wohnhaus war es im 1. Stock zu einem Brand gekommen. Aus straßenseitigen Fenstern über der Hauseinfahrt drang dichter schwarzer Rauch, aus Fenstern im Innenhof des Hauses schlugen die Flammen bereits ins Freie. Der Brand musste unter Atemschutz im Außen- und
Innenangriff gelöscht werden.

Während der Brandbekämpfung konnte die Feuerwehr vor dem Brandraum einen offenen, teilweise mit Benzin gefüllten Kanister sicherstellen. Im gesamten Bereich des 1. Stockes wurden Benzinlacken und eine benzingetränkte Decke vorgefunden. Sämtliche Türen mit Ausnahme des Eingangstores des Hauses waren nach Angaben der Feuerwehr nicht verschlossen und standen teilweise offen. Eine Dachbodentüre war nicht vorhanden und auch mehrere
Dachbodenfenster standen offen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Schluss) js/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK