Lotto: Dreifach-Jackpot! Sonntag geht es um 100 Millionen

4 Joker zu je 1,4 Millionen

Wien (OTS) - Der erste Lotto-Millionär im neuen Jahr läßt noch auf sich warten, dafür geht es am kommenden Sonntag beim Sechser wieder um rund 100 Millionen Schilling.

Es heißt wieder einmal "Dreifach-Jackpot", zum zweiten Mal innerhalb eines Monats. Auf keinem Wettschein waren die "sechs Richtigen" 4, 7, 24, 37, 39 und 44 angekreuzt. Rund 60,6 Millionen Schilling bleiben im Topf. Die Österreichischen Lotterien rechnen bis zur nächsten Ziehung mit etwa 22 Millionen Tips, was die Sechser-Gewinnsumme auf rund 100 Millionen Schilling anwachsen läßt.

Achtung für alle, die gewohnt sind, ihre Tips am Samstag abzugeben:
Samstag ist Drei-Königs-Tag und somit ein Feiertag, an dem der Großteil der Annahmestellen geschlossen ist.

Mit dem Eintritt dieses Dreifach-Jackpots wurde die Statistik "überrumpelt", da eigentlich nur jeder fünfte Doppeljackpot zu einem dreifachen werden dürfte. Dies errechnet sich daraus, daß bei einem Doppeljackpot etwa 80% aller möglichen Tipkombinationen gespielt werden. Nun mutierten aber die beiden letzten Doppel- zu Dreifach-Jackpots. "Coverage" nennt sich diese Abdeckung der Tipmöglichkeiten im Fachjargon, und in einer Dreifach-Jackpot-Runde steigt diese "Coverage" auf über 90%; zuletzt, beim Dreifach-Jackpot im Advent, erreichte die Coverage den absoluten Spitzenwert von 98%.

Besonders beliebt in Dreifach-Jackpot-Runden ist der Quicktip. Durch-schnittlich 33% aller abgegebenen Tips - also jeder dritte Tip - werden vom Zufallszahlengenerator des online-Terminals erstellt. In Dreifach-Jackpot-Runden steigt dieser Wert auf über 40%. Spitzenreiter auch hier der letzte Dreifach-Jackpot mit 49,2%.

Statistisches zum Dreifach-Jackpot: Es ist dies der 10. Dreifach-Jackpot in der 14-jährigen Geschichte von Lotto "6 aus 45". Der letzte Dreifach-Jackpot wurde am 13. Dezember 2000 ausgespielt. Dreimal gab es bisher eine Gewinnsumme von mehr als 100 Millionen Schilling
26.1.1992: 106 Mio. (7 Sechser á 15.146.939,- ATS)
15.3.1992: 102 Mio. (2 Sechser á 50.973.427,- ATS)
13.12.2000: 125 Mio. (4 Sechser á 31.268.842,- ATS)
Höchster Sechser bisher: 60.213.905,- (Wien, 25.8.1996)

13 Spielteilnehmer erzielten einen Fünfer mit der Zusatzzahl 26. Drei Tiroler, zwei Steirer (alle mit Normalschein), zwei Niederösterreicher, zwei Burgenländer (alle mit Quicktip), zwei Kärntner (ein Normalschein, ein Quicktip) und zwei Wiener (ein Systemschein, ein Quicktip) erhalten jeweils rund 400.000,-Schilling.

JOKER

Beim Joker war das angekreuzte "Ja" für vier Spielteilnehmer millionenschwer. Ein Oberösterreicher, ein Niederösterreicher, ein Wiener und ein Salzburger erhalten jeweils rund 1,4 Millionen.

Die endgültigen Quoten der Ziehung vom Mittwoch,
dem 3. Jänner 2001:

3-fach-JP Sechser zu 60,578.648,--
13 Fünfer + ZZ zu je 399.389,--
315 Fünfer zu je 20.603,--
16.919 Vierer zu je 613,--
301.928 Dreier zu je 53,--

Die Gewinnzahlen: 4 7 24 37 39 44 Zusatzzahl: 26

Die endgültigen Joker-Quoten der Ziehung vom Mittwoch,
dem 3.Jänner 2001:

4 Joker zu je 1,371.629,--
19 mal 100.000,--
167 mal 10.000,--
1.688 mal 1.000,--
17.584 mal 100,--

Jokerzahl: 5 7 9 8 4 2

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

http://www.lotterien.at/
Gabriela Schultz, Tel.: 79070/4600
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 79070/4604

Österreichische Lotterien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO/LMO