Vorarlberg: Auch 2001 deutliche Impulse für Bauwirtschaft

LH Sausgruber: Hohe Wohnbauförderung, Akzente im Straßen- und Hochbau

Bregenz (VLK) - Das Land Vorarlberg setzt auch in diesem
Jahr deutliche Impule für die Bauwirtschaft: Mehr als 3,7 Milliarden Schilling (269 Millionen Euro) sind im
Landesvoranschlag bauwirksam veranschlagt. Landeshauptmann
Herbert Sausgruber betont anlässlich der 30. Baustudienwoche,
die ab kommenden Sonntag, 7. Jänner 2000, in Zürs
stattfindet, dass "allein die Beibehaltung der hohen Wohnbauförderung von knapp zwei Milliarden Schilling sich auf
die Bauwirtschaft sehr positiv niederschlägt." ****

Der Landeshauptmann führt die wesentlichsten bauwirksamen Bereiche im Landesvoranschlag 2001 an: Neben der
Wohnbauförderung sind dies der Hochbau (mit
Landeskrankenanstalten) im Ausmaß von mehr als 400 Millionen Schilling (29 Millionen Euro) und der Landesstraßenbau, "in
den rund 190 Millionen Schilling bauwirksam investiert
werden" (Sausgruber). Dazu kommen noch 55 Millionen Schilling
(knapp vier Millionen Euro), die für Projektierungsaufträge
für Bundesstraßen veranschlagt sind.

Auch Gemeinden setzen Impulse

Ein weiterer großer Bereich im Landesvoranschlag bilden
die Förderungen an Gemeinden und Private. So werden durch Bedarfszuweisungen und andere Fördermaßnahmen rund eine
Milliarde Schilling (72,6 Millionen Euro), die größtenteils bauwirksam investiert werden, zur Verfügung gestellt.
Sausgruber: "Die Gemeinden setzen damit wichtige Baumaßnahmen insbesondere in den Bereichen Wasserversorgung,
Abwasserbeseitigung, Sport, Kultur und Schule."
(tm,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL