Kinder an die Macht - BILD (web)

Höhepunkt der Sternsingeraktion 2001

Wien (OTS) - Noch drei Tage - bis zum 7. Jänner 2001 - dauert die Regentschaft der Heiligen Drei Könige. 80.000 Sternsinger der Katholischen Jungschar sind mit bunten Gewändern und goldenen Kronen in ganz Östrreich unterwegs. Mit ihrem Stern kommen Caspar, Melchior und Balthasar zu den Menschen nach Hause, in die Radio- & TV-Stationen, in die Hofburg & ins Parlament.

Sternsinger im Parlament

Bei ihrem Besuch im Parlament übernahmen die Sternsinger kurzerhand die weihnachtlich verwaisten Regierungsbänke. "Ich würde ein Gesetz erlassen, dass alle Menschen auf der Welt gut leben können. Auch die Armen in der "Dritten Welt", für die wir Sternsinger sammeln. Unser "Regierungsprogramm" ist die Weihnachtsbotschaft vom friedlichen Zusammenleben aller Menschen", antwortet "König Balthsar" auf die Frage, was eine Sternsingerregierung beschließen würde (siehe Foto 1).

Statt der Spice-Girls kommen Sternsinger-Girls

2000 Jahre auf Tour und immer wieder brandaktuell - Von den biblischen Magiern aus dem Morgenlande zu den Sternsinger-Girls aus Ottakring: Die Besetzung hat sich geändert - die Botschaft ist gleich geblieben. Die Sternsinger-Girls aus der Pfarre Sandleiten haben schon im Vorjahr in der ORF Komödie "Aktion CMB" den Heiligen Drei Königen ihre Stimme geliehen, heuer verkünden sie die Weihnachtsbotschaft vom Frieden und Segen zu Hits aus den TOP 10. "Sternsingen ist IN", verkündet "Königin Mel C. Caspar", "Wo sonst können Kids und Jugendliche konkret etwas gegen die Not in dieser Welt unternehmen?" (siehe Foto 2).

Jung und alt - Die "Grand Old Dame" der Sternsingeraktion

Schwester Lima Gasperl ist seit 1955, d.h. seit den Anfängen der Sternsingeraktion, mit Caspar, Melchior und Balthasar im steirischen Salzkammergut unterwegs. Sr. Lima erinnert sich noch gut an die ersten "Sternstunden" vor 45 Jahren: "Die Ausbeute eines ganzen Tages waren: Weihnachtskekse, Krapfen, Christbaumzuckerl und ganze S 40,-. Die Sternsingeraktion der Jungschar fasste erst über die Jahre Fuß. Schon als Kind wollte ich gerne den Menschen helfen und ihnen von Gott erzählen. Und das will ich auch jedes Jahr den Kindern vermitteln, wenn sie sich beim Sternsingen engagieren."

Starkes Lebenszeichen des ehrenamtlichen Engagements

2001 ist das UN-Jahr des Ehrenamtes, des freiwilligen Einsatzes für eine gute Sache. Die Heiligen Drei Könige folgen dem Stern, der eine Vision symbolisiert: Eine liebevolle Welt ohne Hunger und Elend, eine Welt, auf der man überall menschenwürdig lebt. Die 80.000 Sternsinger der Katholischen Jungschar und die 30.000 erwachsenen HelferInnen in den Pfarren sorgen damit auch international für das Ansehen Österreichs (siehe Foto 3).

P.S.: Die Sternsingeraktion 2001 wird noch einige Highlights aufweisen - eine kurze Vorschau:

  • Besuch österreichischer Sternsinger beim slowakischen Präsidenten Schuster am 04.01., 15.15 in Bratislawa.
  • Die Sternsinger bei Kardinal König am 05.01., 10.00 (1060 Wien, Millergasse 6).
  • Empfang der Sternsinger durch den versammelten Ministerrat am 09.01., 10.15., im Bundeskanzleramt.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at
Alle drei Fotos: Peter Kubelka

Informationen und Materialien bei:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dreikönigsaktion
Hr. Georg Bauer
A-1160 Wien, Wilhelminenstraße 91/II f,
Tel: 01/481 09 91, Fax: 481 54 88
Mobiltel.0676/385 16 90,
E-Mail: bauer@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS