Neues Service für nach Wien kommende Unternehmen - Haus eröffnet

Wiener Zuwanderer-Fonds bietet Appartements für Mitarbeiter an

Wien (OTS) - Allen Betrieben, die nach Wien neu zuziehen und für ihre Mitarbeiter Unterkünfte benötigen, kann nun rasch geholfen werden. Der Zuwanderer-Fonds, eine Institution der Stadt Wien und aller vier Sozialpartner mit Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Sepp Rieder an der Spitze, verfügt über fast 2.000 voll eingerichtete Appartements in 13 Häusern in den verschiedensten Bezirken. Die Appartements können von einer oder von zwei Personen bewohnt werden. Mit 1. Jänner 2001 ging nun auch das Appartementhaus Brünner Straße in Betrieb. Dort stehen 274 Einheiten zur Verfügung.

"Rund ATS 3.500,-- (EURO 254,36) sind die Kosten für ein Appartement. Dieser Betrag stellt eine Inclusivmiete dar, d.h., dass Miete, Umsatzsteuer, Strom, Heizung, Warmwasser etc. bereits in diesem Betrag beinhaltet sind. Betriebe können die Appartements direkt anmieten und Ihren Mitarbeiter damit moderne Unterkünfte - zu niedrigen Kosten - anbieten", so Fonds-Marketingleiter Stefan Hawla. Die Bewohner müssen sich in den Appartements nicht Hauptmelden, eine Nebenmeldung ist zulässig. Weitere Informationen zu den Appartments:
Tel.: 01 - 795 04 - 122, Brigitte Buchsbaum, Astrid Svoboda

Selbstverständlich ist es jedoch auch weiterhin möglich, dass Arbeitnehmer, Pendler, Studenten etc. direkt ein Appartement beim Fonds anmieten. Mindestmietdauer sind sieben Monate.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Zuwanderer-Fonds
Tel.: 01-795 04-700

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS