Hintner: 7 Mio. Schilling aus Umschichtungsbudget für neue Notarztwägen

Modern ausgestattete Notarztwägen retten Menschenleben

St. Pölten (NÖI) - "Das Land Niederösterreich hat die Auszahlung von rund 7 Mio. Schilling an das Österreichische Rote Kreuz sowie weitere 200.000 Schilling an den ASBÖ als Finanzierungsbeitrag zu neuen Notarztwägen beschlossen. Durch ihr Engagement und ihren Einsatz sind die Rettungsorganisationen ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Gesundheitswesens. Mit dem nunmehr beschlossenen Zuschuss sichert Niederösterreich die hohe Qualität der medizinischen Erstversorgung", stellte LAbg. Hans Stefan Hintner fest.****

"Rasche medizinische Hilfe im Akutfall rettet Menschenleben. Modern ausgerüstete Notarztwägen, die mit medizinischem Gerät auf dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sind, entscheiden über den Erfolg einer weiteren ärztlichen Behandlung. Mit modernen Notarztwägen lassen sich auch größere Distanzen, die mit der zunehmenden Spezialisierung der Krankenhäuser entstehen, selbst mit Schwerverletzten schnell und so sicher wie möglich für die Patienten überwinden", merkte Hintner an.

Die Erhaltung der vorbildlichen Qualität bei Rettungseinsätzen und die daraus resultierende Sicherheit für die Bürger stehen an erster Stelle. Die VP NÖ wird auch in Zukunft alle Bemühungen darauf richten, dass Niederösterreich als Insel der Menschlichkeit erhalten bleibt. Patienten, Unfallopfer und kranke Menschen brauchen unsere besondere Unterstützung, betonte Hintner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI