Die Schoerghuber Stiftung & Co. Holding KG wird erneut einen Unternehmensvertrag mit der Bayerischen BrauHolding AG abschliessen ots Ad hoc-Service: Bayerische BrauHolding <DE0005030001>

München (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Zentralvorstand der Schörghuber
Stiftung & Co. Holding KG, die mit 73,58 % Hauptaktionärin unserer Gesellschaft ist, hat den Vorstand über seine Absicht informiert, erneut einen Beherrschungsvertrag zwischen der Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG und der Bayerischen BrauHolding AG abzuschließen.

Der im August 1982 abgeschlossene Unternehmensvertrag, zuletzt geändert durch Beschluss der Hauptversammlung 1999, war im Juni 2000 im Vorfeld der geplanten Fusionsgespräche zwischen der Bayerischen BrauHolding AG und der Brau und Brunnen AG gekündigt worden. Nachdem die Fusion nicht zustande kam, soll jetzt der gewohnte Vertragszustand wieder hergestellt werden.

Zur Jahreswende 2000/2001 hat die Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG mit der Bayerischen Immobilien AG, die aus historischen Gründen 25,45 % der Anteile an der Bayerischen BrauHolding AG hält, eine Vereinbarung über den Erwerb dieser Anteile mit Wirkung zum 2. Januar 2002 getroffen. Die Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG wird dadurch ihre Beteiligung am Grundkapital der Bayerischen BrauHolding AG auf 99,03 % erhöhen.

Über die weiteren Schritte, die für das Wieder-In-Kraft-Treten eines Unternehmensvertrages erforderlich sind, wird der Aufsichtsrat der Bayerischen BrauHolding AG auf einer außerordentlichen Sitzung am Mittwoch, den 31. Januar 2001, beraten.

Bayerische BrauHolding AG

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI