ÖAMTC: Nach Schneefall Behinderungen durch Glätte

Wien (ÖAMTC-Presse)- Kaum hatten die teils heftigen Schneeschauer nachgelassen, kam es nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale durch weiteres Absinken der Temperaturen
in weiten Teilen des Bundesgebietes zu gefährlicher Glättebildung.

"Vor allem in Kärnten, Teilen der Steiermark, Niederösterreich und Wien waren die Fahrbahnen abschnittsweise spiegelglatt", so ein Sprecher der ÖAMTC-Informationszentrale. Besondere Gefahr bestand in exponierten Lagen, wie etwa auf Brücken , sowie in Wald- und Flussniederungen. Immer wieder kam es zu Unfällen, die zunächst meist glimpflich verliefen und es entstand nur Sachschaden. "Auch in Wien hatten die Streudienste Hochbetrieb. Vor allem auf den Donaubrücken und in den Außenbezirken vereisten die Fahrbahnen extrem rasch", berichtete der ÖAMTC-Mitarbeiter weiter.

ÖAMTC-Informationszentrale/KÖ,GO

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC