ÖAMTC: Schneedecke in weiten Teilen Österreichs

Keine größeren Verkehrsprobleme

Wien (ÖAMTC-Presse) - Für eine - wenn auch gebietsweise recht dünne - Schneedecke sorgten laut ÖAMTC-Informationszentrale die Schneefälle in der Nacht auf den vorletzten Tag dieses Jahres in weiten Teilen des Landes. Während in der Wiener Innenstadt Samstag früh zumindest vorerst vor allem die Dächer und Wiesen "weiß" waren, konnten sich Wintersportler auf den Skipisten über einem Neuschneezuwachs zwischen 10 und 30 Zentimeter freuen.

Weniger Freude mit dem Neuschnee hatten Autofahrer. So gab es laut ÖAMTC Samstag früh speziell von Salzburg bis nach Niederösterreich auch auf den Autobahnen etwas Schnee und Matsch auf den Fahrbahnen. Für zahlreiche Bergstraßen mußten Schneeketten angelegt werden, etwa für die Arlberg-Paßstraße, den Radstädter Tauern und Katschberg und die meisten Karawankenpäße in Kärnten.

Abgesehen von einigen "Ausrutschern" auf den glatten Fahrbahnen kam es aber laut ÖAMTC-Informationszentrale zu keinen größeren Verkehrsstörungen, das Verkehrsaufkommen war Samstag früh noch gering.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC