ÖAMTC: Ostautobahn nach Unfall gesperrt

"Christophorus 3" fliegt schwerverletztes Unfallopfer

Wien (ÖAMTC-Presse) - Freitag Vormittag gegen 10:15 Uhr mußte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale die Ostautobahn (A 4) Richtung Wien kurz nach Nickelsdorf nach einem folgenschweren Verkehrsunfall gesperrt werden.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Dabei wurden nach ersten Angaben vier Personen teils schwer verletzt. Zur Versorgung der Verletzten wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 3" gerufen.

Während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten wurde laut ÖAMTC der Autobahn-Grenzübergang Nickelsdorf Richtung Österreich gesperrt. Die Autofahrer mußten längere Wartezeiten in Kauf nehmen.

(Forts.mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale/La,Hai.Ob

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC