LH Sausgruber zum Jahreswechsel "sehr optimistisch"

"2000 war zwar schwieriges, aber doch zufrieden stellendes Jahr"

Bregenz (VLK) - Anlässlich des Jahreswechsels zeigt sich Vorarlbergs Landeshauptmann Herbert Sausgruber "sehr
optimistisch, dass wir unseren guten Vorarlberger Weg einer Aufsteigerregion mit menschlichem Gesicht auch im neuen Jahr fortsetzen können." Sausgruber wörtlich: "Wir starten aus der ersten Reihe in die Zukunft und können heute auf den Erfolg
und den Fleiß der Generation vor uns bauen und haben die Verantwortung für die junge Generation alle Zukunftschancen
zu wahren." ****

In seiner Neujahrsbotschaft erinnert Sausgruber
rückblickend daran, "dass unsere Arbeit des vergangen Jahres
unter dem Motto der Eigenständigkeit stand". "Vor allem auf europäischer Ebene konnten wir dabei", so der
Landeshauptmann, "durch die Wahrung der Landesinteressen im
Bereich Wasserwirtschaft ein wichtiges Ziel erreichen."

Wichtig: Finanzieller Spielraum für das Land blieb erhalten

Auf nationaler Ebene - etwa beim Finanzausgleich - war das
Jahr 2000, so Sausgruber, "ein zwar schwieriges, aber doch
ein zufrieden stellendes Jahr für Vorarlberg. Trotz eines notwendigen Beitrages zur Stabilisierung des Bundeshaushaltes
konnte der finanzielle Spielraum für das Land gewahrt werden,
die Wohnbauförderung blieb sogar zur Gänze erhalten".

Auch die Landespolitik selbst konnte laut Sausgruber
"erfolgreich weiterentwickelt werden: Das Landesbudget 2001
ist nun schon das 17. ohne Neuverschuldung. Die Bereiche
Ausbildung, Forschung und Entwicklung haben oberste
Priorität. Durch den Zukunftsfonds werden wichtige Impulse gesetzt."

LH Sausgruber geht in seiner Neujahrsbotschaft auch auf
die Erfolge in der Vorarlberger Landesverwaltung ein: "Im Landesdienst wurde ein gerechteres und modernes Dienstrecht umgesetzt, die Pragmatisierungen wurden abgeschafft und die Landesverwaltung wurde in vielen Bereichen unter der Devise
'Näher zum Bürger, schneller zur Sache' weiter modernisiert."

"Wir starten aus der ersten Reihe in die Zukunft"

Sausgruber ist "dementsprechend sehr optimistisch, dass
wir unseren guten Vorarlberger Weg einer Aufsteigerregion mit menschlichem Gesicht auch im neuen Jahr fortsetzen können.
Wir starten aus der ersten Reihe in die Zukunft und können
heute auf den Erfolg und den Fleiß der Generation vor uns
bauen und haben die Verantwortung für die junge Generation
alle Zukunftschancen zu wahren. Dazu brauchen wir aber nicht
nur die politischen und finanziellen Rahmenbedingungen,
sondern auch die bisher schon vielfach geübte Solidarität der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger untereinander, sei es in
der Familie, in der Nachbarschaft, in Vereinen oder in den Gemeinden."

"Neujahrswunsch: Auch 2001 möge das Positive überwiegen"

Abschließend spricht der Landeshauptmann die Einladung an
alle Landsleute aus, "wie bisher, diesen Weg aktiv und mit Engagement mitzugehen" und wünscht allen Vorarlbergerinnen
und Vorarlbergern "für das Jahr 2001 persönlich alles Gute,
dass auch in diesem Jahr das Positive überwiegen möge."
(pam,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20130
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL