Grafik: Außenhandel mit den Beitrittskandidaten in Osteuropa

Exportentwicklung, Index 1992 = 100

Wien (PWK-Grafik63) - Österreichs Außenhandel mit den zehn Beitrittskandidaten in Mittel- und Osteuropa (Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Slowenien und die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen) verläuft äußerst dynamisch. Die Exporte in diese Ländergruppe haben sich seit 1992 um fast 150 Prozent erhöht, während Österreichs Gesamtausfuhren nur um 70 Prozent zunahmen. Der relative Anteil der zehn Beitrittskandidaten Mittel-und Osteuropas an der Gesamtheit der österreichischen Exporte stieg von 9,2 Prozent (1992) auf 13,3 Prozent (1999).

Siehe dazu unsere heutige Pressemeldung "Leitl: Exporte zu den EU-Beitrittskandidaten seit 1992 um 150% gestiegen"

Die PWK-Grafik "Außenhandel mit den Beitrittskandidaten in Osteuropa" der Wirtschaftskammer Österreich ist erhältlich unter
http://www.wko.at/dst_SZ_Details.asp?SNID=8416

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK